BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Rallye oder Absturz?

In einem schwachen Marktumfeld ging es im gestrigen Handel mit der BASF-Aktie trotz solider Zahlen deutlich bergab. Sollten Anleger den Kursrücksetzer nun zum Einstieg nutzen oder droht ein Kursverfall?

Nach den eigentlich soliden Zahlen für das abgelaufene Jahr (siehe unter: BASF: Rekorddividende = Rekordkurs?) ging es mit der Aktie von BASF im gestrigen Handel deutlich bergab. Der Grund hierfür war vor allem die negative Stimmung an den Märkten angesichts des Wahlergebnisses in Italien. Allerdings hat sich durch den jüngsten Kursrutsch das Chartbild wieder etwas eingetrübt.

Aufwärtstrend hält

Denn die BASF-Aktie testete am Montag kurzzeitig das bisherige Allzeithoch bei 76,18 Euro - und scheiterte daran. Dadurch hat sich das Chartbild zunächst etwas eingetrübt. Nun ist es wichtig, dass die Notierung nicht den seit Juli 2012 intakten Aufwärtstrend reißt oder gar unter die Marke von 70,00 Euro fällt. Geschieht dies nicht, dürfte bald ein erneuter Ausbruchsversuch gestartet werden. Glückt dann der Sprung über den Widerstand bei 76,18 Euro, würde ein neues Kaufsignal generiert werden - und die Rallye könnte losgehen.

Weiterhin ein klarer Kauf

Mit einem 2013er-KGV von 12 und einer Dividendenrendite von 3,5 Prozent (bei welchen Aktien Anleger noch deutlich höhere Renditen absahnen können, erfahren Sie hier) ist die Aktie von BASF angesichts der hervorragenden Marktstellung, der soliden Bilanz und der robusten Wachstumsraten immer noch günstig bewertet und bleibt daher ein Kauf. Der Stopp sollte bei 57,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF und Covestro: Die neuesten Studien

Die Experten der Großbank UBS haben den europäischen Chemiesektor und dabei natürlich die Anteilscheine der beiden Branchengrößen BASF und Covestro erneut genauer unter die Lupe genommen. Positiv stimmen die Experten die wieder ansteigenden Rheinpegel, es gibt aber auch besorgniserregende Meldungen… mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der nächste Schritt nach vorne

Der Chemieriese BASF kommt bei seiner Auslandsexpansion weiter voran. So wurde nun eine Rahmenvereinbarung für die Errichtung eines neuen Verbundstandortes in der chinesischen Provinz Guangdong unterzeichnet. Damit wird der DAX-Konzern künftig drei seiner weltweit sieben Verbundstandorte in Asien … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Deshalb steigt die Aktie

Während es mit den meisten im DAX notierten Aktien im vorbörslichen Handel nach unten geht, kann ein Titel aus dem deutschen Leitindex deutlich zulegen: Die Anteilscheine des Chemieriesen BASF. Denn zu den guten Meldungen der vorangegangenen Tage (siehe hier) kam nun noch eine Hochstufung von … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Zwei interessante Meldungen

In den Medien wimmelt es seit gestern von Berichten über den Verdacht der Spionage eines chinesischen Unternehmens bei BASF. Doch weitaus interessanter für den DAX-Konzern sowie für die Anteilseigner dürften eher zwei andere Meldungen gewesen sein, die fast untergegangen wären. mehr