BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Morgen wird es spannend

Der Chemieriese BASF wird morgen seine Zahlen für das vierte Quartal vorlegen. Einen negativen Effekt dürfte dabei das schwere Unglück am Stammwerk in Ludwigshafen gehabt haben, wobei ein Großteil der Schäden durch Versicherungen abgedeckt sei. Zudem sei bei der dortigen Produktion nahezu wieder Normalität eingekehrt.

Experten gehen davon aus, dass das operative Ergebnis nach 1,0 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,2 Milliarden Euro geklettert sein dürfte. Der Umsatz soll knapp ein Prozent zugelegt haben. Der Nettogewinn dürfte den Prognosen zufolge mit etwa 670 Millionen Euro fast doppelt so hoch ausfallen wie im Schlussquartal 2015. Dieses wurde allerdings auch erheblich durch Sonderabschreibungen im Zuge des damals anhaltenden Ölpreisverfalls belastet.

Aktie bleibt ein Kauf
Die Ergebnisse und auch die Perspektiven bei BASF hellen sich allmählich weiter auf. Die Bewertung des Qualitätsunternehmens ist immer noch moderat. Zudem lockt ein bullishes Chartbild, das kurz vor einem weiteren Kaufsignal steht. Als Sahnehäubchen gibt es zudem eine attraktive Dividendenpolitik. Anleger können bei der BASF-Aktie daher weiter zugreifen (Stopp: 68,00 Euro).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 118 Euro sind möglich!

Nachdem BASF in der vergangenen Handelswoche überraschend gute Zahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht hatte, schoss der Aktienkurs förmlich nach oben und markierte ein neues Allzeithoch bei 98,80 Euro. Viele Anleger fragen sich nun, wie viel Luft der DAX-Titel jetzt noch hat. Das sagen die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Nach starken Zahlen fast auf Allzeithoch

Der Chemieriese BASF hat die Marktteilnehmer gestern Abend mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für 2017 überrascht – positiv überrascht! Denn der DAX-Konzern übertraf mit den Zahlen die Analystenprognose deutlich. Die Aktie legte kräftig zu und notiert nur noch knapp unter dem … mehr