BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Lohnt sich das?

Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass der Chemieriese BASF den US-Konzern Chemetall für 3,2 Milliarden Dollar übernehmen will (mehr dazu unter: BASF: Jetzt kommt die Übernahme). Nun melden sich die Experten der Großbank UBS zu Wort, welche die Akquisition durchaus positiv bewerten.

So hat UBS-Analyst Patrick Rafaisz die Einstufung für die DAX-Titel auf "Neutral" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Die profitable Tochter des US-Konzerns Albemarle passe gut zum Beschichtungsgeschäft des deutschen Chemiekonzerns. Den Umsatz und das operative Ergebnis (Ebitda) der Ludwigshafener werde die Transaktion jedoch lediglich um ein beziehungsweise zwei Prozent steigern.

Aktie bleibt attraktiv
Im heutigen Handel erholt sich die BASF-Aktie wieder kräftig. Dadurch hellt sich das Chartbild der Aktie wieder deutlich. Die Anteile des Qualitätsunternehmens bleiben wegen der mittel- bis langfristig positiven Aussichten sowie der stattlichen Dividendenrendite von fast fünf Prozent attraktiv. Der Stopp sollte bei 55,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Todesstoß für die Rallye?

Nach einer sehr starken Kursentwicklung befinden sich die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten BASF aktuell in einer Konsolidierungsphase. Zusätzlicher Gegenwind könnte nun von der US-Ratingagentur Fitch kommen, die den Ausblick für die Bonität von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt hat. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Lohnt sich das?

BASF-Chef Kurt Bock scheint im monatelangen Poker in der Chemiebranche sein Ziel erreicht zu haben. Denn der Chemiekonzern könnte sich das Saatgutgeschäft von Bayer einverleiben – sofern die Leverkusener grünes Licht für die Übernahme von Monsanto erhalten. Ein Schnäppchen ist die Sparte allerdings … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-BASF-Deal: Der Gewinner der Analysten

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer große Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF verkauft. Der Kaufpreis soll der Vereinbarung der beiden Unternehmen zufolge bei 5,9 Milliarden Euro in bar liegen. Die Bayer-Aktie hat angesichts des finanziell … mehr