BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Endlich dreistellige Kurse?

Die Aktie des weltgrößten Chemieproduzenten BASF stand in den vergangenen Jahren nun bereits zweimal knapp vor der Marke von 100 Euro. Beide Male war diese Hürde aber noch zu hoch und der DAX-Titel legte anschließend wieder den Rückwärtsgang ein. Dieses Mal sollte es nach Meinung der Berenberg Bank aber klappen.

Deren Analyst Sebastian Bray hat im Rahmen seiner jüngsten Studie das Kursziel für die BASF-Anteile von 96,00 auf 106,00 Euro erhöht. Zudem wurde die Aktie von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. Der Konzern dürfte seinen Marktanteil im Batteriechemie-Geschäft ausbauen. Er geht darüber hinaus davon aus, dass die Ludwigshafner in den nächsten Quartalen die Gewinnschätzungen übertreffen dürften.

Neben Bray sehen derzeit auch 13 andere Analysten den fairen Wert für die BASF-Titel bei 100 Euro und mehr. Aktuell raten 18 der 30 Experten, die sich regelmäßig mit den Anteilen des Chemieriesen befassen, zum Kauf. Zehn Analysten stufen die Papiere mit Halten ein, lediglich zwei raten zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt nun bei 98,25 Euro, die Tendenz war hier zuletzt klar steigend.

Auch DER AKTIONÄR bleibt für seine Altempfehlung BASF zuversichtlich gestimmt. Die Aussichten für das Qualitätsunternehmen sind gut, das Chartbild aussichtsreich. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass es sogar noch in diesem Jahr mit dem Sprung auf 100,00 Euro klappt. Anleger können weiter zugreifen, der Stopp sollte bei 72,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert bei 95,00 Euro!

Die Aktie des zuletzt arg gebeutelten Chemieriesen BASF arbeitet derzeit weiter an der Bodenbildung. Unterstützung erhalten die Anteilscheine dabei nun auch in Form eines freundlichen Analystenkommentares aus dem Hause Commerzbank. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: So etwas gibt es nur ganz selten …

Die Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF setzt ihre Talfahrt weiter fort. Mittlerweile erscheint der Kursrutsch des Blue Chips wirklich übertrieben. Denn die DAX-Titel notieren nun sogar schon unter der Marke von 70 Euro – und damit deutlich unter den Kurszielen selbst der pessimistischsten … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Erster Ausblick auf die Zahlen

Mit der Aktie des Ludwigshafener Chemieproduzenten BASF geht es seit Monaten bergab. Ein Grund hierfür sind die sinkenden Priese für diverse Chemikalien wie TDI oder MDI. Am 26 Oktober wird der DAX-Konzern seine Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal vorlegen. DER AKTIONÄR verrät, was zu … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF-Rivale Covestro: Über 100 Prozent Potenzial!?

Chemietitel bleiben unter Druck. Offenbar spielen die Marktteilnehmer eine starke Abschwächung der Weltwirtschaft durch, anders sind die starken Kursrückgänge der beiden DAX-Konzerne kaum zu erklären, zumal das KGV von Covestro mittlerweile nur noch 6 beträgt. Daher sind viele Experten äußerst … mehr