BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Drei Experten – drei Kaufempfehlungen

Nach einem Investorentag bei BASF haben sich einige Analysten zu den Anteilscheinen des Chemieriesen zu Wort gemeldet. Alleine am gestrigen Handelstag erschienen drei Studien – und alle drei Experten gehen davon aus, dass hinsichtlich der Bewertung das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist.

So hat etwa JPMorgan die Einstufung mit „Overweight“ und das Kursziel mit 105 Euro bestätigt. Es wird mit einem starken ersten Quartal gerechnet. Davon geht auch UBS-Analyst Andrew Stott aus, der nach wie vor zum Kauf rät und das Ziel auf 99 Euro beziffert. Und Cooley May, Analyst bei der australischen Großbank Macquarie, sprach von einer „großen Zuversicht“ nach dem Treffen mit Führungskräften des DAX-Konzerns. Sein Votum lautet weiterhin „Outperform“, den fairen Wert beziffert er auf 105 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 118 Euro sind möglich!

Nachdem BASF in der vergangenen Handelswoche überraschend gute Zahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht hatte, schoss der Aktienkurs förmlich nach oben und markierte ein neues Allzeithoch bei 98,80 Euro. Viele Anleger fragen sich nun, wie viel Luft der DAX-Titel jetzt noch hat. Das sagen die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Nach starken Zahlen fast auf Allzeithoch

Der Chemieriese BASF hat die Marktteilnehmer gestern Abend mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für 2017 überrascht – positiv überrascht! Denn der DAX-Konzern übertraf mit den Zahlen die Analystenprognose deutlich. Die Aktie legte kräftig zu und notiert nur noch knapp unter dem … mehr