BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Die Mehrheit der Experten rät zum Kauf

Mit der Aktie von BASF ging es gestern erneut stark bergab. Grund war die Gewinnwarnung des Chemieriesen, die am Freitagabend veröffentlicht wurde. Nichtsdestotrotz bleiben die meisten Analysten für die Anteilscheine des DAX-Konzerns zuversichtlich gestimmt und sehen den fairen Wert klar über dem aktuellen Kurs.

So hat etwa das Analysehaus Warburg Research ihr Anlagevotum für den DAX-Titel mit „Buy“ bestätigt. Das Kursziel wurde zwar um acht Euro auf 76,00 Euro gesenkt, liegt aber damit immer noch rund 30 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Analyst Oliver Schwarz betonte, dass die niedrigen Rhein-Pegelstände nur von vorübergehender Natur seien.

Neben Schwarz raten noch 14 weitere Analysten derzeit zum Kauf der BASF-Anteile. 13 Experten stufen den DAX-Titel mit „Halten“ ein, nur ein einziger rät zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 78,17 Euro (bei allerdings klar sinkender Tendenz) immer noch mehr als 30 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Nicht ins fallende Messer greifen
Auch wenn es sicherlich über kurz oder lang zu einer Gegenbewegung beim gebeutelten Blue Chip kommen wird, sollten Anleger vorerst nicht ins fallende Messer greifen. Das Marktumfeld für den Chemieriesen bleibt aktuell noch rau und das Chartbild trüb.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • -
    Problem ist: wenn das Messer bereits auf dem Boden liegt, ist es zu spät zum Zugreifen. Also besser das fallende Messer mit einem Gegenstand auffangen :-)

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das müssen Anleger jetzt wissen

Die Aktie des Chemieriesen BASF arbeitet weiter an der Bodenbildung nach dem kräftigen Kursrückgang in den letzten Monaten des abgelaufenen Jahres. Viele Anleger fragen sich jetzt, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um bei der Dividendenperle (aktuelle Rendite: 4,8 Prozent) wieder … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF und Covestro: Die neuesten Studien

Die Experten der Großbank UBS haben den europäischen Chemiesektor und dabei natürlich die Anteilscheine der beiden Branchengrößen BASF und Covestro erneut genauer unter die Lupe genommen. Positiv stimmen die Experten die wieder ansteigenden Rheinpegel, es gibt aber auch besorgniserregende Meldungen… mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der nächste Schritt nach vorne

Der Chemieriese BASF kommt bei seiner Auslandsexpansion weiter voran. So wurde nun eine Rahmenvereinbarung für die Errichtung eines neuen Verbundstandortes in der chinesischen Provinz Guangdong unterzeichnet. Damit wird der DAX-Konzern künftig drei seiner weltweit sieben Verbundstandorte in Asien … mehr