BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Die Deutsche Bank ist zuversichtlich

Nachdem der Chemieriese BASF vergangene Woche mit seinen Eckdaten für das dritte Quartal positiv überraschen konnte, hat sich das ohnehin positive Chartbild des DAX-Titels weiter aufgehellt. Und auch fundamental betrachtet ist die BASF-Aktie ein Kauf – das meint zumindest die Deutsche Bank.

So hat Deutsche-Bank-Analyst Tim Jones die Anteilscheine im Rahmen seiner jüngsten Studie weiterhin mit „Buy“ eingestuft. Im Zuge der vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal hat er zudem das Kursziel bei 82 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) des Chemiekonzerns sei höher ausgefallen als von ihm gedacht. Die Konsensschätzungen müssten seiner Ansicht nach nun steigen.

 

Aktie bleibt attraktiv

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Nach starken Zahlen fast auf Allzeithoch

Der Chemieriese BASF hat die Marktteilnehmer gestern Abend mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für 2017 überrascht – positiv überrascht! Denn der DAX-Konzern übertraf mit den Zahlen die Analystenprognose deutlich. Die Aktie legte kräftig zu und notiert nur noch knapp unter dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das raten jetzt die Analysten

Die Rahmenbedingungen könnten für den deutschen Chemieriesen BASF wahrlich ungünstiger sein: Die Weltwirtschaft brummt und der Ölpreis ist gerade wieder auf ein neues 3-Jahreshoch geklettert. Sollten Anleger deshalb jetzt beim DAX-Titel zugreifen. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es 2018 weiter?

Der Chemieriese BASF blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Das kommende Jahr dürfte angesichts des anvisierten Zukaufs von Bayers Saatgutsparte und der geplanten Fusion der Tochter Wintershall mit DEA ebenfalls spannend werden. DER AKTIONÄR zeigt auf, was für die Aktionäre wichtig ist. mehr