BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Anleger aufgepasst!

Die Aktie des Chemieriesen BASF gerät in einem sehr schwachen Marktumfeld deutlich unter Druck und verliert im frühen Handel mehr als zwei Prozent. Anleger sollten den weiteren Chartverlauf nun genau im Auge behalten, denn es bildet sich gerade ein Verkaufssignal aus.

Nachdem sich durch den Ausbruch aus dem steilen Abwärtstrend und dem Sprung über zwei charttechnische Hürden das Chartbild des DAX-Konzerns deutlich aufgehellt hatte, droht nun die Trendwende. Denn der Aktienkurs ist unter die beiden wichtigen Marken von 64 und 65 Euro gefallen. Kann nicht zumindest die Unterstützung bei 64 Euro wieder zurückerobert werden, drohen auch die kommenden Handelstage eher ungemütlich zu werden.

Chart im Auge behalten
Wer noch nicht bei BASF investiert ist, sollte zunächst abwarten, ob die 64-Euro-Marke zurückerobert werden kann. Gelingt dies nicht, dürfte in den kommenden Tagen noch ein deutlich günstigerer Einstieg möglich sein. Bereits investierte Anleger beachten den Stopp bei 55,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Eine Aktie für Kinder, Enkel oder Urenkel

Kürzlich fragte uns unser Chefredakteur Markus Horntrich: „Welche Aktie würdet ihr für eure Kinder auf jeden Fall kaufen? Bei welchem Unternehmen seid ihr euch sicher, dass es in den kommenden Jahren Umsatz und Gewinn kontinuierlich steigern wird?“ Grundsätzlich sind uns allen hierzu zunächst … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF-Tochter: Keine Alternative zu Gazprom!

Mario Mehren, der Chef der BASF-Tochter Wintershall, fordert in einem Interview die schrittweise Rücknahme der Sanktionen gegen Russland. Er betont, dass Russland „langsam die Geduld verliert“. Diese Entwicklung ist seiner Ansicht nach für Deutschland schlecht – auch aus wirtschaftlicher Sicht. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Drei Experten – drei Kaufempfehlungen

Nach einem Investorentag bei BASF haben sich einige Analysten zu den Anteilscheinen des Chemieriesen zu Wort gemeldet. Alleine am gestrigen Handelstag erschienen drei Studien – und alle drei Experten gehen davon aus, dass hinsichtlich der Bewertung das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ausbruch geglückt

Der Aktie von BASF ist im frühen Handel ein guter Start und der Sprung über den Widerstandsbereich bei 91,50 Euro gelungen. Nun zieht der DAX-Titel in Richtung des Allzeithochs bei 97,22 Euro. Und auch dort dürfte nach Ansicht von Experten das Ende der Fahnenstange immer noch nicht erreicht sein. mehr