BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Aktie 20 Euro zu teuer?

Im gestrigen Handel gehörte die Aktie von BASF zu den größten Gewinnern im DAX. Der OPEC-Deal schob den Mutterkonzern des Öl- und Gasförderers Wintershall kräftig an. Zudem äußerten sich zuletzt zahlreiche Analysten sehr positiv zum DAX-Titel. Die Experten der Baader Bank bleiben hingegen skeptisch.

So hat die Baader Bank die Einstufung für die BASF-Papiere auf "Sell" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Analyst Markus Mayer erklärte in seiner Sektorstudie, dass das dritte Quartal für die europäischen Chemieunternehmen besser als befürchtet gelaufen sein dürfte. Die strukturellen Hemmnisse wie beispielsweise die großen Überkapazitäten seien jedoch keineswegs aus dem Weg geräumt. Zusätzliche Sparmaßnahmen und eine weitere Konsolidierung seien nötig, um die eingebüßte Preismacht der Branche wieder zu steigern.

DAX-Wert bleibt ein Kauf
DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF hingegen nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Die Aussichten für den Chemieriesen hellen sich weiter auf, die Bewertung des Qualitätsunternehmens ist noch günstig und das Chartbild attraktiv. Konservative Anleger können weiterhin zugreifen (Stopp:58,00 Euro), Mutige setzen auf ein Derivat.

(Mit Material von dpa-AFX)


 

Optionsstrategien für die Praxis   2. Auflage
 

Autor: Rabe, Jens / Skoruppa, Kai
ISBN: 9783941493780
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 25. September 2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Sie träumen davon, an der Börse ein Vermögen zu verdienen? Unzählige Bücher versprechen Ihnen die Erfüllung des Traumes. Dieses Buch ist anders! Die Autoren versuchen erst gar nicht, die Story vom schnellen Reichtum zu erzählen. Stattdessen zeigen sie auf, wie man mithilfe einer durchdachten und praxiserprobten Strategie ein regelmäßiges Einkommen an der Börse erzielen kann. Jens Rabe und Kai Skoruppa führen den Leser in die für Außenstehende auf den ersten Blick undurchschaubare Welt der Optionen ein und zeigen, wie dieses Instrument von Profis genutzt wird. Sie geben dem Leser sowohl das theoretische als auch das praktische Rüstzeug an die Hand, damit dieser anschließend selbst erfolgreich agieren kann. Beide Autoren vereint das Wissen und die Erfahrung aus vielen Jahren Eigenhandel und dem Management institutioneller Konten. Dieses Buch ist ein Muss für alle Leser, für die Börse mehr als nur ein Hobby ist und die ernsthaft an einer Professionalisierung ihrer Handelstätigkeit interessiert sind.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle BASF: Jetzt verkaufen?

Kein schöner Auftakt: Die Aktie von BASF ist im vorbörslichen Handel einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex. Der Hauptgrund für den Kursrückgang der Papiere, die an den vergangenen Tagen bereits unter dem gesunkenen Ölpreis gelitten haben, dürfte ein negativer Analystenkommentar aus dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es jetzt weiter?

Es geschehen dramatische Umwälzungen in der Chemiebranche: Bayer schluckt Monsanto, ChemChina den Pflanzenschutzspezialisten Syngenta und Dupont fusioniert mit Dow Chemical. Die beiden US-Chemieriesen verschmelzen zum weltgrößten Chemieproduzenten und verdrängen BASF von der Pole Position. Ist das … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Société Générale: Kaufgelegenheit bei BASF!

Nachdem die Aktie von BASF über viele Wochen hinweg einer der schwächsten DAX-Tutel gewesen ist, haben die Anteile des Chemieriesen zuletzt wieder deutlich Boden gut gemacht, wodurch sich auch das zuvor eher trübe Chartbild spürbar aufgehellt hat. Weiteren Rückenwind gibt es nun durch eine Reihe … mehr