BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: 82, 85 oder 90 Euro – wie viel Luft hat die Aktie noch?

Nachdem die BASF-Aktie gestern aufgrund des Dividendenabschlags von 2,90 Euro unter Druck geraten war, geht es auch im heutigen Handel nach unten. Nach Ansicht der Experten von amerikanischen, australischen und französischen Großbanken bietet das aktuelle Kursniveau des DAX-Titels Anlegern aber eine sehr gute Einstiegschance.

So hat etwa Cooley May, Analyst bei Macquarie, sein Anlagevotum für die BASF-Papiere auf „Outperform“ belassen. Das Kursziel sieht er unverändert bei 85,00 Euro, was satte 24 Prozent über dem derzeitigen Kursniveau liegt. Auch Societe-Generale-Analyst Peter Clark ist optimistisch gestimmt für de Anteilscheine des Chemieriesen. Seine Einstufung lautet weiterhin „Buy“, den fairen Wert beziffert er auf 82,00 Euro. Skeptischer ist hingegen die UBS: Sie hat zwar ihr Ziel von 70 auf 75 Euro angehoben, stuft die DAX-Titel aber lediglich mit „Neutral“ ein.

Fairer Wert: 90 Euro
Indes hat die Citigroup die Einstufung für die BASF-Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen, woraus sich Aufwärtspotenzial von 31 Prozent errechnet. Analyst Andrew Benson erklärte, das Unternehmen habe beim Gewinn die Prognosen der Experten übertroffen. Seiner Ansicht nach ist BASF dank der starken Bilanz gut aufgestellt, um das Wachstum aus eigener Kraft oder auch durch Übernahmen anzukurbeln.

DAX-Titel bleibt attraktiv
Auch DER AKTIONÄR rät weiter zum Kauf der Aktie von BASF (Stoppkurs: 55,50 Euro). Trotz der aktuell schwierigen Marktlage sind die mittel- bis langfristigen Aussichten für den Chemie-Weltmarktführer nach wie vor gut. Zudem kann trotz des jüngsten Kursrücksetzers auch aus charttechnischer Sicht noch grünes Licht gegeben werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Eine Aktie für Kinder, Enkel oder Urenkel

Kürzlich fragte uns unser Chefredakteur Markus Horntrich: „Welche Aktie würdet ihr für eure Kinder auf jeden Fall kaufen? Bei welchem Unternehmen seid ihr euch sicher, dass es in den kommenden Jahren Umsatz und Gewinn kontinuierlich steigern wird?“ Grundsätzlich sind uns allen hierzu zunächst … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF-Tochter: Keine Alternative zu Gazprom!

Mario Mehren, der Chef der BASF-Tochter Wintershall, fordert in einem Interview die schrittweise Rücknahme der Sanktionen gegen Russland. Er betont, dass Russland „langsam die Geduld verliert“. Diese Entwicklung ist seiner Ansicht nach für Deutschland schlecht – auch aus wirtschaftlicher Sicht. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Drei Experten – drei Kaufempfehlungen

Nach einem Investorentag bei BASF haben sich einige Analysten zu den Anteilscheinen des Chemieriesen zu Wort gemeldet. Alleine am gestrigen Handelstag erschienen drei Studien – und alle drei Experten gehen davon aus, dass hinsichtlich der Bewertung das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ausbruch geglückt

Der Aktie von BASF ist im frühen Handel ein guter Start und der Sprung über den Widerstandsbereich bei 91,50 Euro gelungen. Nun zieht der DAX-Titel in Richtung des Allzeithochs bei 97,22 Euro. Und auch dort dürfte nach Ansicht von Experten das Ende der Fahnenstange immer noch nicht erreicht sein. mehr