BASF
von Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: 80 Euro oder doch nur 58 Euro?

Die BASF-Aktie hat zuletzt deutlich zulegen können. Viele Experten halten den DAX-Titel immer noch für unterbewertet und sehen noch reichlich Potenzial bis zum fairen Wert der Anteile des Chemieriesen. Hingegen ist Bernstein Research eher skeptisch.

Dank guter Quartalszahlen inklusive eines positiven Ausblicks, sich zuletzt aufhellender Konjunkturdaten aus den USA und einer allgemein freundlichen Stimmung an den Märkten legte die BASF-Aktie deutlich zu. Die Experten von Equinet sehen immer noch reichlich Luft nach oben. Daher hat Analystin Nadeshda Demidova das Kursziel von 75,00 auf 80,00 Euro angehoben. Sie rät weiterhin zum Kauf der Anteile des weltgrößten Chemiekonzerns. Sie begründet ihre Zuversicht mit den Jahreszahlen und dem vielversprechenden Ausblick auf das Jahr 2012. Zudem sind das vielfältige Produktportfolio, die überzeugende Bilanz, eine solide fundamentale Ausgangslage und die attraktive Bewertung wichtige Argumente für einen Kauf des DAX-Wertes.

Kursziel 58,00 Euro

Weniger optimistisch ist hingegen Bernstein Research. Analyst Jeremy Redenius hat die Einstufung der BASF-Aktie nach den Zahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 58,00 Euro belassen. Redenius bleibt aus drei Gründen vorsichtig: Indikatoren deuteten für 2012 auf einen rückläufigen Überschuss hin. Zudem ist der Ausblick auf das laufende Jahr seiner Ansicht nach nicht so positiv, wie er auf den ersten Blick erscheint. Darüber hinaus dürften steigende Fixkosten den Gewinn belasten.

Aktie bleibt ein Kauf

Die Aktie des Chemie-Weltmarktführers BASF bleibt für langfristig orientierte Anleger ein Kauf. Mit einem 2012er-KGV von 12 (2013er-KGV: 10) und einer Dividendenrendite von knapp vier Prozent sind die Anteile angesichts der starken Position in attraktiven Wachstumsmärkten noch sehr günstig bewertet. Der Stopp sollte bei 45,00 Euro belassen werden.

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BASF: Kursziel rauf – Aktie runter

Die BASF-Aktie zählt am Donnerstag erneut zu den schwächsten Werten im DAX. Der Abwärtstrend beim Chemieriesen setzt sich damit weiterhin fort. Seit dem Doppelhoch Ende Juni kennt das Papier nur den Weg nach unten. Selbst eine positive Studie der LBBW kann dem Konzern keinen Rückenwind verleihen. mehr
| Stefan Sommer | 0 Kommentare

BASF-Aktie: Goldman Sachs senkt das Kursziel

Die Aktien von BASF zählen in diesem Jahr zu den großen Verlierern im DAX. Auf Jahressicht hat der Wert gut elf Prozent verloren. Nun hat auch die die US-Investmentbank Goldman Sachs ihre Einschätzung zum Chemiekonzern überarbeitet und zeigt sich deutlich skeptischer. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.