BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: „Fairer Wert liegt bei 84,00 Euro“

Die Aktie von BASF hat eine aufregende Berg- und (vor allem) Talfahrt hinter sich. Mittlerweile sind die Anteilscheine des Chemie-Weltmarktführers nach Ansicht von HSBC aber so günstig bewertet, dass sich der Einstieg jetzt lohnt.

Die jüngste Korrektur an den Märkten hat auch die Aktie von BASF stark unter Druck gesetzt. Nachdem es dem DAX-Titel kürzlich erneut nicht gelungen ist, über das bisherige Allzeithoch zu klettern, setzte eine Konsolidierung ein. Dabei rutschte der Kurs auch unter die wichtige 70-Euro-Marke, allerdings hielt der Unterstützungsbereich bei 68 Euro, sodass es nun wieder aufwärts gehen könnte, zumal es nach dem Nackenschlag von JPMorgan (mehr unter: BASF: Kursziel massiv gesenkt) nun wieder Rückenwind von Seite der Analysten gibt.

Kursziel 84,00 Euro

Denn die Experten der britischen Großbank HSBC haben die Anteile des Ludwigshafener Chemieriesen noch einmal näher unter die Lupe genommen. Ergebnis: Der DAX-Wert wird von „Neutral" auf „Overweight" hochgestuft. Das neue Kursziel lautet 84,00 Euro, woraus sich Aufwärtspotenzial von knapp 23 Prozent errechnet. Zuvor lag der faire Wert der BASF-Titel noch bei 75,00 Euro.

Klarer Kauf

Die Qualitätstitel des Weltmarktführers BASF sind lediglich mit einem KGV von 12 bewertet und überzeugen zudem mit einer Dividendenrendite von 3,6 Prozent. Die Chancen stehen gut, dass die Aktie ihre atemberaubende Langzeitperformance weiter verbessert und neue Rekordhochs anvisiert. Das Kursziel lautet weiter 95 Euro. Ein Stopp bei 65 Euro sichert ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

BASF mit Gewinnwarnung: Das sollten Anleger wissen

Der Chemiekonzern BASF veröffentlichte am Freitagnachmittag eine Gewinnwarnung. Für das Geschäftsjahr 2018 wird ein EBIT-Rückgang von 15 bis 20 Prozent erwartet. Die Aktie verliert zum Wochenbeginn vier Prozent. Seit dem Hoch bei knapp über 98 Euro im Januar ging es auf 57 Euro bergab. mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

BASF-Aktie: Jetzt ist sie da, die Warnung

Das Marktgeschehen dominieren dürften heute neben den bereits erwähnten Gerüchten um eine Fusion von Commerzbank und Deutscher Bank zwei Meldungen vom Wochenende. Eine betrifft Bayer. Doch rot aufleuchten im Xetra-Handel dürfte zu Beginn der neuen Woche vor allem eine Aktie, nämlich die des … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wann kann man wieder einsteigen?

Die Aktie des Chemieriesen BASF befindet sich weiterhin im Sinkflug. Im gestrigen Handel markierten die DAX-Titel bei 60,70 Euro ein neues Jahrestief. Viele Anleger fragen sich, ob nun der passende Zeitpunkt gekommen ist, um wieder erste Positionen bei dem zweifellos hervorragend aufgestellten Blue … mehr