Barrick Gold
- Tamara Bauer - Redakteurin

Barrick Gold mit starken Zahlen – das machen Newmont Mining und Agnico Eagle

Barrick Gold meldete am Mittwoch ein starkes drittes Quartal. Die Anleger erleben heute goldene Stunden.

Der größte Goldproduzent der Welt öffnete am Mittwoch seine Bücher und legte ein hervoragendes drittes Quartal aufs Parkett. Barrick Gold erzielte einen Nettogewinn von 175 Millionen Dollar beziehungsweise 0,15 Dollar je Anteilschein. Im Vorjahresquartal musste Barrick noch einen Nettoverlust von 264 Millionen Dollar einstecken. Der Umsatz erreichte 2,3 Millliarden Dollar. Der operative Cashflow lag bei 951 Millionen Dollar.

Viel wichtiger präsentieren sich allerdings die Fördermengen. Während der drei Monate bis Ende September produzierte der Konzern 1,38 Millionen Unzen Gold. Der Ausblick für das gesamte Jahr beträgt 5,25 bis 5,55 Millionen Unzen.

Die Aktien von Barrick Gold notieren über zwei Prozent im Plus bei 17,00 Dollar. Mit dem heutigen Anstieg entfernen sich die Papiere auch immer mehr vom Boden, der im Bereich von 15,50 Dollar gefunden sein sollte.

Neben Barrick haben auch noch weitere große Minenkonzern wie Agnico Eagle oder Newmont Mining Zahlen vorgelegt. Wie diese zu deuten sind und was noch in diesem Jahr – vor allem im Hinblick auf die US-Wahlen und die angebliche Leitzinserhöhung im Dezember – auf den Goldpreis zukommen könnte, erfahren Sie vom Goldexperten Markus Bußler am Samstag, den 29. September, in Nürnberg auf dem Börsentag kompakt in der Meistersingerhalle. Der Vortrag wird um 10 Uhr im Raum 5 stattfinden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Plötzlich eine Cash-Maschine

Die Wachablösung erfolgt schleichend. Lange Jahre war Barrick Gold der weltgrößte Goldproduzent gewesen. Doch die Minenverkäufe der vergangenen Quartale fordern ihren Tribut. Im laufenden Jahr rechnet Barrick Gold noch mit einer Produktion von 4,5 bis 5,0 Millionen Unzen. Die bisherige Nummer 2, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Der Chef lässt Federn!

Vorab: Wir müssen uns keine Sorgen machen, dass John Thornton, Executive Chairman bei dem weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold, demnächst hungern muss. Dennoch ist das, was der Konzern diese Woche verkündet hat zumindest ein Zeichen, ein richtiges Zeichen, an den Markt. Das Gehalt von zwei … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Upgrade

Goldminenaktien haben es nach wie vor schwer. Vor allem die großen Produzenten stehen unter Druck. Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold beispielsweise fiel auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2016. Doch geht es nach den Experten von RBC Capital, dann gibt es Hoffnung. mehr