Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Übernahme abgesagt! Und nun? Kaufen!

Es hat sich bereits angedeutet. Gestern wurde es dann offiziell: Barrick Gold zieht sein feindliches Übernahmeangebot für die Nummer 2 der Goldbranche, Newmont Mining, zurück. Offensichtlich waren die Großaktionäre nicht wirklich begeistert von dem Zusammenschluss. Jetzt liegt der Fokus auf Nevada. Dort wollen die beiden Konzerne ein Joint Venture gründen. Sind das gute oder schlechte Neuigkeiten für Barrick-Aktionäre?

Wie sieht das Joint-Venture aus? Barrick wird 61,5 Prozent an dem Joint Venture besitzen und Newmont 38,5 Prozent. Das ist auf den ersten Blick eine Aufteilung, die nicht unbedingt im Sinne von Barrick ist. Zwar ist Barrick damit Betreiber des Joint-Ventures. Aber Der NAV der Nevada Assets von Barrick liegt bei etwa 8,3 Milliarden Dollar, der von Newmonts Assets bei 4,9 Milliarden. Barrick hat aus diesem Grund das Fourmile-Projekt aus dem Joint-Venture herausgenommen.

Bilanziell sollte sich der Deal für Barrick auszahlen. Das Einsparpotenzial liegt für Barrick bei rund 300 Millionen Dollar pro Jahr auf Sicht der ersten fünf Jahre des Joint Ventures. In den kommenden sieben Jahren sollen die Einsparungen noch immer bei 215 bis 250 Millionen Dollar liegen. Das sollte Barrick die Möglichkeit geben, die Schulden weiter zu senken, ohne dass man weitere Assets verkauft. Dazu hat Barrick damit auch Spielraum, für weitere Zukäufe.

Für Barrick-Aktionäre sind das gute Neuigkeiten. Der Druck, der auch im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot auf der Aktie gelastet hat, sollte nun weg sein. Charttechnisch kommt es darauf an, dass das Hoch aus dem Dezember bei 12,43 CAD aus dem Markt genommen wird. Anschließend ist der Weg charttechnisch frei in Richtung 15 CAD. Und selbst das sollte dann nur eine Zwischenstation sein zurück auf den Weg zu den Hochs aus dem Jahr 2016 bei über 20 Dollar.

Die Goldbranche scheint sich aktuell an der Schwelle zu einem großen Ausbruch zu befinden. Bei Goldfolio sind wir gerade dabei, Positionen für einen solchen Ausbruch aufzubauen. Seien Sie dabei, positionieren Sie sich für eine Rallye wie 2016. Testen Sie Goldfolio 13 Ausgaben lang für nur 49. Euro. Alle Details: www.goldfolio.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das wäre der Hammer!

Die Meldung liest sich auf den ersten Blick unscheinbar: Der oberste Gerichtshof von Chile hat eine Entscheidung eines Umweltgerichts aufgehoben und an das zuständige Gericht (aber an andere Richter) zurückverwiesen. Es geht darin um Entscheidungen, die die Schließung des umstrittenen … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Gibt es Zyklen an der Börse? – TSI Wochenupdate

Auf und nieder, immer wieder – Aktie steigen und fallen. Aber gibt es wiederkehrende „Rhythmen“, nach denen sich die Kursverläufe richten und mit deren Hilfe man den Markt „timen“ kann? Einige wissenschaftliche Studien haben sich mit diesem Thema schon einmal befasst. Die Ergebnisse werden in der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Oha, winken hier höhere Gewinne?

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold gerät heute – wenig überraschend – unter Druck. Der Grund liegt auf der Hand: Der Goldpreis gibt deutlich nach. Die Goldbullen mussten die Marke von 1.300 Dollar aufgeben. Das wirkt sich auf die Goldminen aus. Wichtige Minenindices notieren … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: 50-Prozent-Rallye?

Kaum zieht der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold das Übernahmeangebot für die Nummer 2 im Goldsektor zurück, da steigt die Aktie auch wieder. Aus charttechnischer Sicht ist zwar noch nichts gewonnen. Doch es gibt eine wichtige Marke, auf die Anleger achten sollten. Für das Papier von Barrick … mehr