Agnico-Eagle
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold, Newmont und Co: Die Party geht weiter

Konsolidierung war gestern. Die Party bei den Goldminenaktien scheint weiterzugehen. Den Startschuss lieferte der vergangene Freitag, der beste Tag für Gold- und Silberaktien in den vergangenen sieben Jahren. Nachdem die vergangenen beiden Tage eher ruhig gewesen sind, scharren die Bullen wieder mit den Hufen.


Gold notiert vor der Börseneröffnung in den USA und Kanada deutlich im Plus. Und Silber nähert sich bereits wieder der 17-Dollar-Marke. Die Minenaktien, die die Konsolidierung von Gold und Silber nur am Rande mitgemacht haben, scheinen nach oben ausbrechen zu wollen. Einzelne Aktien wie zum Beispiel Agnice Eagle, haben bereits ein neues Jahreshoch gemacht. Andere, wie Barrick Gold oder auch Newmont Mining stehen kurz davor. Ein Paradies für die Anleger.


Ein Feuerwerk
Keine andere Anlageklasse steht derzeit dermaßen unter Strom wie die der Edelmetalle. Gold und Silber sind die große positive Überraschung des Börsenjahres 2016. Die Goldminenaktien haben durch die Bank riesige Gewinne eingefahren. Doch die Hausse steht erst am Anfang. In den kommenden Monaten dürften sich viele Goldaktien noch vervielfachen.


Warum? Weil die meisten Unternehmen heute wesentlich besser dastehen als noch vor zwei, drei Jahren. Die Kosten wurden gesenkt, unrentable Projekte abgestoßen, die Schulden sinken ebenfalls. Profitablität steht im Vordergrund. Und das gefällt den Anlegern. Dazu kommt: Die Übernahmewelle ist in vollem Gange, schließlich müssen viele große Konzerne ihre Reserven wieder auffüllen. Und das geht praktisch nur durch Übernahmen.


Gold und Silber stehen am Beginn eines großen Bullenmarktes. Aktien wie Barrick, Agnico oder auch Newmont haben noch jede Menge Potenzial. Doch die großen Gewinner dürften in der zweiten Reihe sein. Juniorproduzenten, die mit jetzt mehr und mehr ins Rampenlicht rücken. Mit Goldfolio sichern Sie sich die besten Aktien der Branche. Das Depot liegt seit Jahresbeginn deutlich über 50 Prozent im Plus. Testen Sie Goldfolio zum Kennenlernpreis von 49 Euro für 13 Wochen und profitieren Sie von der Chance, die sich nur alle paar Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte bietet. Alle Informationen unter www.goldfolio.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bußlers Goldgrube: Gehen Sie long

Der Goldpreis hat zunächst die Marke von 1.180 Dollar verteidigt. Dennoch: Der Kursrutsch der vergangenen Woche gibt einige Rätsel auf. In den USA sind Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe niedriger ausgefallen als erwartet. Das dient als offizielle Erklärung. „Dennoch: Im Moment sehe ich keinen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Eldorado und Agnico: Zweimal Gold, zweimal Plus

Die Berichtssaison bei den großen Goldproduzenten fiel gemischt aus: Während Newmont mit seinen Zahlen zu überzeugen wusste, wurden die Bilanzen von Barrick und Goldcorp von den Anlegern nicht gerade überschwänglich gefeiert. Jetzt haben auch Agnico Eagle und Eldorado Gold Zahlen vorgelegt – die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Leoni, Infineon Technologies, Borussia Dortmund und Eldorado Gold unter der Lupe

Das Zertifikatejournal geht etwas zurückhaltender mit einem Derivat an ein Investment bei Leoni heran. Die Actien-Börse möchte mit Infineon Technologies spielen. TradeCentre wettet auf den Erfolg der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Fuchs Kapitalanlagen sucht sein Glück beim Musterschüler der Goldproduzenten, Eldorado Gold. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Hewlett-Packard, Centrotherm, Berentzen und der ÖkoDAX unter der Lupe

Fuchs Kapitalanlagen erklärt: Hewlett-Packard ist der preisgünstigste Konzern im Dow Jones. Platow Derivate hält die Aussichten für die Aktie von Centrotherm Photovoltaics für strahlend schön und hat einen passenden Schein parat. Der Frankfurter Börsenbrief findet den Einstieg von Aurelius bei Berentzen interessant. Das Zertifikatejournal beschäftigt sich mit dem ÖkoDAX. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr