Barrick Gold Corp.
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Nehmen Sie ein paar Gewinne mit

Die Sitzung der US-Notenbank steht vor der Tür. Der Goldpreis konsolidiert. Noch haben sich die Minenaktien gut gehalten. Doch die Gefahr, dass es zu einem Rutsch bei Gold und den Goldminenaktien kommt ist nicht von der Hand zu weisen. Deshalb sollten Anleger einen Teil ihrer Gewinne mitnehmen – oder aber den Gewinn mit einem Stopp absichern.


Die Schwäche im Vorfeld der US-Notenbanksitzung ist augenfällig. Zwar rechnet niemand wirklich mit einem Zinsschritt der US-Notenbank. Dennoch dürfte die US-Notenbank weitere Zinsschritte in Aussicht stellen. Und das könnte den Goldpreis kurzfristig belasten. Die US-Notenbanksitzung, eine traditionell schwierige Jahreszeit für den Goldpreis und der angeschlagene Chart – all das deutet eigentlich auf eine Korrektur hin.


Wichtige Unterstützungsmarken sind 1.180 und 1.150 Dollar. Auch Barrick Gold dürfte in diesem Umfeld tendenziell unter Druck geraten. Der Chart deutet auf eine Top-Bildung hin. Blickt man auf den Chart in Euro ist ein Kursrutsch bis in den Bereich von 10,00 Euro möglich – eine Korrektur von etwas mehr als 20 Prozent. Das klingt auf den ersten Blick enorm. Bedenkt man allerdings, dass die Aktie Mitte Januar noch bei 7,40 Euro stand, relativiert sich ein solcher Rücksetzer. Anleger sollten angesichts der Gemengelage durchaus einige Gewinne mitnehmen. Es spricht nichts dagegen, die Aktie später wieder zurückzukaufen, wenn sich die Turbulenzen gelegt haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Experten: Barrick Gold ist der Gewinner

Die Fachleute der Platow Börse erklären, Barrick Gold ist mit einer Fördermenge von 6,1 Millionen Unzen (31,1 Gramm) im vergangenen Jahr und einem Umsatz von gut neun Milliarden Dollar das weltgrößte Goldminen-Unternehmen. Allerdings ist die kanadische Firma in den vergangenen Jahren geschrumpft … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Der Gold-Express nimmt Fahrt auf

Die Fed rudert zurück. Von den geplanten vier Zinsanhebung für das laufende Jahr ist nicht mehr viel übrig: Mittlerweile votieren sechs von zehn Mitglieder der US-Notenbank nur mehr für eine Zinsanhebung im laufenden Jahr – und das nur Wochen, nachdem die Fed noch von einer Zinsanhebung im Sommer … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Ruhe vor dem Sturm?

Der Goldpreis hat gestern seinen Turnaround von vergangenem Freitag eindrucksvoll bestätigt. Das Edelmetall notiert mittlerweile auf dem Niveau, das Gold erreichte, bevor verschiedene US-Notenbanker eine Zinserhöhung im Juni in Aussicht gestellt hatten. Charttechnisch werden die kommenden Tage … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 3, 2, 1 … Rallye

Die Korrektur war heftig: Rund 100 Dollar hat der Goldpreis binnen weniger Wochen von seinem Hoch verloren. Und schon erschienen zahlreiche Artikel, die das Ende der Goldrallye prognostizierten. Und der Inhalt klang logisch: Die anscheinende beschlossene Zinsanhebung sollte dem Goldpreisanstieg … mehr