Barrick Gold Corp.
- Markus Bußler - Redakteur

Barrick Gold: Nehmen Sie ein paar Gewinne mit

Die Sitzung der US-Notenbank steht vor der Tür. Der Goldpreis konsolidiert. Noch haben sich die Minenaktien gut gehalten. Doch die Gefahr, dass es zu einem Rutsch bei Gold und den Goldminenaktien kommt ist nicht von der Hand zu weisen. Deshalb sollten Anleger einen Teil ihrer Gewinne mitnehmen – oder aber den Gewinn mit einem Stopp absichern.


Die Schwäche im Vorfeld der US-Notenbanksitzung ist augenfällig. Zwar rechnet niemand wirklich mit einem Zinsschritt der US-Notenbank. Dennoch dürfte die US-Notenbank weitere Zinsschritte in Aussicht stellen. Und das könnte den Goldpreis kurzfristig belasten. Die US-Notenbanksitzung, eine traditionell schwierige Jahreszeit für den Goldpreis und der angeschlagene Chart – all das deutet eigentlich auf eine Korrektur hin.


Wichtige Unterstützungsmarken sind 1.180 und 1.150 Dollar. Auch Barrick Gold dürfte in diesem Umfeld tendenziell unter Druck geraten. Der Chart deutet auf eine Top-Bildung hin. Blickt man auf den Chart in Euro ist ein Kursrutsch bis in den Bereich von 10,00 Euro möglich – eine Korrektur von etwas mehr als 20 Prozent. Das klingt auf den ersten Blick enorm. Bedenkt man allerdings, dass die Aktie Mitte Januar noch bei 7,40 Euro stand, relativiert sich ein solcher Rücksetzer. Anleger sollten angesichts der Gemengelage durchaus einige Gewinne mitnehmen. Es spricht nichts dagegen, die Aktie später wieder zurückzukaufen, wenn sich die Turbulenzen gelegt haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das Ziel rückt näher

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold konsolidiert derzeit ein wenig ihren steilen Anstieg. Natürlich nimmt der eine oder andere Anleger auch Gewinne mit. Schließlich hat das Papier eine schier atemberaubende Rallye auf das Parkett gelegt. Doch die Rallye der Aktie ist nur auf den … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Worauf warten Sie noch?

Ein starker US-Arbeitsmarkt: Insgesamt hat die US-Wirtschaft 255.000 neue Stellen geschaffen. Erwartet worden waren lediglich 180.000 neue Stellen. Ein Nackenschlag für Gold. Das Edelmetall bricht auf der Stelle rund 16 Dollar ein. In den USA keimt wieder ein wenig Zinsfantasie auf. Und schon … mehr