Barrick Gold Corp.
- Thorsten Küfner - Redakteur

Barrick Gold: Kaufen oder Verkaufen? Das raten die Experten

Die Aktie von Barrick Gold zählt derzeit zu den heißesten Minenaktien. Viele Anleger fragen sich, ob sie jetzt bei den Titeln des weltgrößten Goldproduzenten einsteigen sollten. Geht es nach der Mehrheit der Analysten, so ist die Antwort relativ klar.

Die Aktie des kanadischen Goldförderers Barrick Gold zählt nach dem dramatischen Kurssturz vor wenigen Wochen nun auch in Deutschland zu den gefragtesten Aktien. Viele Anleger sind sich derzeit allerdings noch unsicher, ob sich der Einstieg beim zuletzt stark gebeutelten Weltmarktführer jetzt lohnt oder ob sich die Talfahrt noch fortsetzen wird.

40 Prozent Luft nach oben

Für die Mehrheit der Analysten steht fest: Die Barrick-Aktie ist ein Kauf. Aktuell raten 15 von 29 Experten zum Einstieg. Zwölf stufen die Anteile des kanadischen Bergbauriesen, der neben Gold vor allem auch Kupfer fördert, mit Halten ein. Lediglich zwei Analysten empfehlen Anlegern, die Aktie zu verkaufen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich aktuell auf 27,22 Kanadische Dollar - letzter Kurs an der Heimatbörse in Toronto: 19,24 Dollar.

Ein absolutes Schnäppchen

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Barrick-Aktie zuversichtlich gestimmt. Mit einem KGV von 6, einem KBV von 0,8 und einer Dividendenrendite von 4,3 Prozent sind die Anteile des weltgrößten Goldproduzenten historisch betrachtet und auch im Branchenvergleich ein absolutes Schnäppchen. Mutige Anleger mit einem langen Atem sollten daher einsteigen (Stopp: 11,00 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Experten: Barrick Gold ist der Gewinner

Die Fachleute der Platow Börse erklären, Barrick Gold ist mit einer Fördermenge von 6,1 Millionen Unzen (31,1 Gramm) im vergangenen Jahr und einem Umsatz von gut neun Milliarden Dollar das weltgrößte Goldminen-Unternehmen. Allerdings ist die kanadische Firma in den vergangenen Jahren geschrumpft … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Der Gold-Express nimmt Fahrt auf

Die Fed rudert zurück. Von den geplanten vier Zinsanhebung für das laufende Jahr ist nicht mehr viel übrig: Mittlerweile votieren sechs von zehn Mitglieder der US-Notenbank nur mehr für eine Zinsanhebung im laufenden Jahr – und das nur Wochen, nachdem die Fed noch von einer Zinsanhebung im Sommer … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Ruhe vor dem Sturm?

Der Goldpreis hat gestern seinen Turnaround von vergangenem Freitag eindrucksvoll bestätigt. Das Edelmetall notiert mittlerweile auf dem Niveau, das Gold erreichte, bevor verschiedene US-Notenbanker eine Zinserhöhung im Juni in Aussicht gestellt hatten. Charttechnisch werden die kommenden Tage … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 3, 2, 1 … Rallye

Die Korrektur war heftig: Rund 100 Dollar hat der Goldpreis binnen weniger Wochen von seinem Hoch verloren. Und schon erschienen zahlreiche Artikel, die das Ende der Goldrallye prognostizierten. Und der Inhalt klang logisch: Die anscheinende beschlossene Zinsanhebung sollte dem Goldpreisanstieg … mehr