Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Bankenbranche: IKB und Credit Suisse mit Negativnews

Deutsche Bank bot für Bear Stearns

Und täglich grüßt das Murmeltier: Auch am Donnerstag (20.03.) dominierten schlechte Nachrichten aus dem Bankensektor den Markt. Die Credit Suisse erwartet im 1 Quartal ein Verlust. Die IKB musste eine Auktion risikoreicher strukturierter Wertpapiere abbrechen. Die Gebote waren zu niedrig. Zudem kam heruas, dass die Deutsche Bank in der letzten Woche als einziges europäisches Finanzhaus für die US-Bank Bear Stearns ein Gebot abgab, es aber später zurückzog.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Cryan unter Beschuss

Unter den Aktionären der Deutsche Bank wächst die Unzufriedenheit mit Vorstandschef John Cryan. In den zwei Jahren an der Spitze des Instituts habe er „schlicht zu wenig“ verändert, kritisiert ein anonymer Top-Aktionär. Die Rückkehr auf den Wachstumspfad trauen sie dem Institut unter Cryan offenbar … mehr