Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Bankenbranche: IKB und Credit Suisse mit Negativnews

Deutsche Bank bot für Bear Stearns

Und täglich grüßt das Murmeltier: Auch am Donnerstag (20.03.) dominierten schlechte Nachrichten aus dem Bankensektor den Markt. Die Credit Suisse erwartet im 1 Quartal ein Verlust. Die IKB musste eine Auktion risikoreicher strukturierter Wertpapiere abbrechen. Die Gebote waren zu niedrig. Zudem kam heruas, dass die Deutsche Bank in der letzten Woche als einziges europäisches Finanzhaus für die US-Bank Bear Stearns ein Gebot abgab, es aber später zurückzog.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: HNA reduziert Anteil

Der angeschlagene chinesische Deutsche-Bank-Großaktionär HNA reduziert seinen Anteil an der Deutschen Bank. Wie aus einer aktuellen Stimmrechtsmitteilung hervorgeht, beträgt der teils über Derivate gehaltene Anteil aktuell nur noch 9,2 Prozent statt bisher 9,9 Prozent. mehr