Federal National Mortgage Ass.
- DER AKTIONÄR

Bankenbranche: Ein Tropfen Optimismus auf den Krisenstein

Leichte Entspannung am Markt

Mit den Zahlen von Wells Fargo stellte sich vor allem in Amerika eine leichte Entspannung ein. Auch die zuletzt verprügelten Werte von Fannie Mae und Freddy Mac kamen zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Deutsche Bank im Fokus: Fannie Mae klagt

Fannie Mae strebt Medienberichten zufolge eine Klage gegen neun Großbanken an. Auch die Deutsche Bank ist betroffen. Hintergrund: Der mittlerweile verstaatlichte US-Immobilienfinanzierer habe wegen Libor-Manipulationen Verluste in dreistelliger Millionenhöhe hinnehmen müssen. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Fannie und Freddie: Der 2.000-Prozent-Wahnsinn

Am Mittwoch stieg die Aktie von Fannie Mae zeitweise auf 5,44 Dollar, ehe sich der Kurs innerhalb weniger Minuten mehr als halbierte. Kein Wunder, hatte sich doch das Papier der US-Hypothekenbank seit Jahresbeginn um fast 2.000 Prozent verteuert. Was steckt dahinter und wie geht es weiter? mehr