- DER AKTIONÄR

Balda - Ausstieg

Großaktionär Bernd Fennel hat sich komplett von seinen Balda-Anteilen getrennt. Als potenzielle Teilabnehmer des Pakets wurden zunächst die ehemaligen Tchibo-Miteigentümer Günter und Daniela Herz genannt. Balda hat deren Einstieg mittlerweile jedoch dementiert.

Großaktionär Bernd Fennel hat sich komplett von seinen Balda-Anteilen getrennt. Als potenzielle Teilabnehmer des Pakets wurden zunächst die ehemaligen Tchibo-Miteigentümer Günter und Daniela Herz genannt. Balda hat deren Einstieg mittlerweile jedoch dementiert.

Von Stefan Eichner

Die "Börsenzeitung" berichtete zunächst heute morgen unter Berufung auf Finanzkreise, dass das Paket Fennels - dies umfasst knapp 50 Prozent des Balda-Kapitals - bei institutionellen Investoren platziert wurde. Auf Grundlage des aktuellen Aktienkurses würde die Transaktion ein Volumen von rund 180 Millionen Euro aufweisen.

Wie es im Bericht weiter heißt, soll die Hamburger Industriellenfamilie Günther und Daniela Herz einen Teil der Aktien übernommen. Erst im Frühjahr 2005 hatten die ehemaligen Tchibo-Miteigentümer 16,9 Prozent an Puma erworben. Am späten Nachmittag wurde dieses Gerücht jedoch seitens Balda dementiert.

Balda bestätigt Exit

Der Ausstieg Fennels wurde unterdessen von Balda offiziell bestätigt. In einer entsprechenden Mitteilung heißt es: "Der bisherige Hauptaktionär der Balda AG Bernd Fennel hat die Gesellschaft mit heutigem Datum über den Verkauf seiner Anteile informiert. Gemäß der Mitteilung hat er sämtliche bisher von ihm gehaltene 19.832.625 Aktien verkauft. ... Nach Abschluss aller Schritte der Transaktion werden sich gut 75 Prozent der Balda Aktien im Freefloat befinden."

Allgemeine Verkaufsbereitschaft

Dem endgültigen Ausstieg der Fennel-Gruppe, die Balda Mitte der Neunziger Jahre übernommen hatte, waren in der Vergangenheit bereits einige Verkäufe vorausgegangen. Aber auch die Führungsspitze Baldas machte in den letzten Monaten teilweise Kasse: So unter anderem die Ehefrau des Vorstandsmitglieds Ralf Ackermann, Brigitte Ackermann und Vorstandschef Joachim Gut. Dieser begrüßte im Rahmen der heutigen Pflichtmitteilung die Veränderung der Aktionärsstruktur und freut sich über Vertrauen der neuen Investoren in die Balda AG.

Die Balda-Aktie gewinnt derzeit im Xetra-Handel 6,9 Prozent auf 9,91 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV