Axel Springer
- Jochen Kauper - Redakteur

Axel Springer-Aktie: Auf zu neuen Höhen

Axel Springer wächst weiter. Allen voran durch das starke Geschäft mit den digitalen Medien. Die Aktie befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Morgen legt der Konzern seine Quartalszahlen vor.

Axel Springer bleibt auf Wachstumskurs. So zumindest erwartet es die Mehrheit der Analysten. Der Medienkonzern soll im zweiten Quartal in erster Linie vom Ausbau der digitalen Medien profitiert haben. Damit nicht genug: Auch dank der Aktionen rund um den 60. Geburtstag der Bild-Zeitung und höherer Werbeausgaben durch die Fußball-Europameisterschaft im Monat Juni dürfte darüber hinaus der Erlös im nationalen Zeitungsgeschäft zugelegt haben.

Weitere Zuwächse erwartet

Die von Bloomberg befragten Experten rechnen beim Umsatz mit einem Zuwachs von knapp sechs Prozent auf 832 Millionen Euro. Einmal mehr werden die Erlöse im Bereich der digitalen Medien und nationalen Zeitungen die Umsatzrückgänge mit deutschen Magazinen sowie im internationalen Geschäft mehr als kompensiert haben. Was den Gewinn betrifft so erwarten die Experten keine großen Sprünge. Allen voran wegen der Problem im Osteuropageschäft und dem Ausbau neuer Sparten wird nur ein geringeres Plus erwartet. Im Durchschnitt wird ein Zuwachs von zwei Prozent auf 165 Millionen Euro erwartet.

Kehrtwende

Mittlerweile geht es für Axel Springer immer mehr in Richtung digitaler Medien. Vor rund zwei Jahren Springer-Chef Mathias Döpfner mit der Einführung von kostenpflichtigen Inhalten im mobilen Internet begonnen. Das Geschäft boomt. In den nächsten Monaten will die Mannschaft um Springer Vorstand Döpfner das Angebot im Internet weiter ausbauen.

Aktie mit Potenzial
Axel Springer bleibt auf Wachstumskurs. Die digitalen Medien versprechen jede Menge Fantasie. In der letzten Schwächephase an den Börsen hat die Springer-Aktie bis auf 32 Euro korrigiert. Seitdem hat sich ein neuer, kurzfristiger Aufwärtstrend ausgebildet, der das Papier durchaus in den Bereich des letzten Hochs aus dem Januar 2011 bei 42 Euro führen könnte. Stoppkurs: 31,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: