Axel Springer
- Nikolas Kessler - Redakteur

Axel Springer: Darum gibt die Aktie heute Gas

Die Aktie von Axel Springer klettert am Dienstagvormittag kräftig nach oben und gehört mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent zu den Top-Gewinnern im MDAX. Grund für den Kurssprung ist ein positiver Analystenkommentar.

Nick Dempsey von der britischen Investmentbank Barclays hat die Aktie des Medienkonzerns vor den Quartalszahlen in der kommenden Woche (2. August) von „Equal-weight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 54,25 auf 58,75 Euro angehoben.

Aufgrund der Sorgen um den deutschen Werbemarkt sei die Aktie zuletzt unterdurchschnittlich gelaufen, so Dempsey. Er gibt dabei jedoch zu bedenken, dass das Geschäft mit Print-Werbung in Deutschland im laufemden Jahr nur noch rund neun Prozent zum gesamten Konzernumsatz beitragen werde. Den Löwenanteil der Erlöse und Werbeeinnahmen erwirtschaftet das Unternehmen mittlerweile mit digitalen Angeboten.

„Optisch nicht billig“ – aber mit Potenzial

Zwar räumt der Experte in seiner Studie ein, dass die Aktie mit einem 2018er-KGV von 17,7 und einer Free-Cash-Flow-Rendite von 5,4 Prozent nicht unbedingt günstig erscheine, das Bewertungsmodell seines Instituts impliziere jedoch 13 Prozent Aufwärtspotenzial. Für Impulse könnten dabei moderaten Erhöhungen der Konsens-Schätzungen sowie mögliche Verkäufe im Segment Vermarktungsangebote sorgen.

Bodenbildung abgeschlossen - Mutige greifen zu

Die Springer-Aktie reagiert am Dienstag mit einem deutlichen Kursplus auf die Hochstufung. Nachdem der Kurs in den vergangenen Wochen mehr als zehn Prozent eingebüßt hatte, scheint die Korrektur nun beendet und die Bodenbildung im Bereich der Unterstützung bei 51,25 Euro abgeschlossen.

Aus charttechnischer Sicht gilt es nun den Widerstand bei 55,35 Euro zu überwinden, eher das Mehr-Jahres-Hoch von Mitte April bei 57,70 Euro in den Fokus rückt. Darüber liegt nur noch das Allzeithoch im Bereich von 59 Euro.

Mutige Neueinsteiger können nun wieder einen Fuß in die Tür stellen und auf weitere Impulse durch die Q2-Zahlen setzen. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: