AWD Holding
- DER AKTIONÄR

AWD: Swiss Life will übernehmen

Angebot bei 30 EUR je Aktie

Der deutsche Finanzdienstleister AWD steht kurz vor einer Übernahme. Der Lebensversicherer Swiss Life will sich die Übernahme rund 500 Mio EUR kosten lassen. Den Aktionären von AWD sollen dabei 30 EUR je Anteilsschein geboten werden. Der Vorstand von AWD befürwortet die Offerte und beabsichtigt, seinen Aktionären die Angebotsannahme zu empfehlen. Zudem haben sich beide Konzerne auf eine strategische Partnerschaft verständigt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

MLP will weiter wachsen

Der Finanzdienstleister MLP will die Finanzkrise nutzen, um weiter zu wachsen. Konzernchef Uwe Schroeder-Wildberg erklärte, die Gesellschaft sei auch zu Übernahmen bereit. Die Aktie kann zum Handelsstart deutlich zulegen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

MLP mit Gewinnrückgang

MLP hat im vierten Quartal 2008 einen Gewinneinbruch verbucht. Nachdem ein Jahr zuvor ein Überschuss von 38 Millionen Euro erzielt worden war, betrug der Nettogewinn im Schlussquartal 2008 nur noch 11,9 Millionen Euro. Auch der Umsatz ging deutlich zurück. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Foris finanziert Sammelklage gegen AWD

Dem Finanzdienstleiser AWD droht eine Sammelklage. In Österreich wollen mindestens 4.500 Geschädigte gegen den deutschen Konzern klagen. Grund: AWD habe ihnen Aktien von Immofinanz und Immoeast als "mündelsicher" verkauft. Von einer Klage würde auch der deutsche Prozesskostenfinanzierer Foris profitieren, dessen Aktien seit Wochen deutliche Zugewinne verbuchen. mehr