Microsoft
- DER AKTIONÄR

Aus der Wüste in den Laden

Die Consumer Electronics Show, kurz CES, gilt als eines der Highlights für die gesamte Elektronikbranche. Die Messe, die zu Beginn jedes Jahres im Spielerparadies Las Vegas in der Wüste Nevadas stattfindet, ist allein schon wegen ihrer ungeheuren Dimensionen etwas Besonderes. In diesem Jahr etwa nahmen vom 8. bis 11. Januar 140.000 Besucher das Angebot von rund 2.700 Ausstellern in Augenschein – auf einer Ausstellungsfläche von über 150.000 Quadratmetern.

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas setzt Akzente in der Elektronikbranche. Und manchmal auch an der Börse.

Die Consumer Electronics Show, kurz CES, gilt als eines der Highlights für die gesamte Elektronikbranche. Die Messe, die zu Beginn jedes Jahres im Spielerparadies Las Vegas in der Wüste Nevadas stattfindet, ist allein schon wegen ihrer ungeheuren Dimensionen etwas Besonderes. In diesem Jahr etwa nahmen vom 8. bis 11. Januar 140.000 Besucher das Angebot von rund 2.700 Ausstellern in Augenschein – auf einer Ausstellungsfläche von über 150.000 Quadratmetern.

Nicht nur für Freaks

Den hohen Stellenwert der Veranstaltung erkennt man auch daran, dass Bill Gates, Microsoft-Gründer und reichster Mann der Welt, 2007 zum wiederholten Male die Eröffnungsrede hielt. In seiner diesjährigen Ansprache ließ er es sich nicht nehmen – wen wundert’s – auf das neue Microsoft-Betriebssystem Vista hinzuweisen und die Rolle, die Microsoft bei der digitalen Vernetzung in den heimischen vier Wänden spielen könnte. Doch die Consumer Electronics Show ist nicht nur etwas für Technik-Freaks. Auch für Börsianer kann die Messe mitunter von Interesse sein. Schließlich ist es hier möglich einen ersten Eindruck zu gewinnen, was in Sachen Elektronik in den kommenden Monaten und Jahren zum Topseller werden könnte – und damit auch an der Börse für Aufmerksamkeit sorgen könnte.

Neue Maßstäbe

Zwar stahl der Apple-Konzern, der als einer der wenigen Branchenriesen regelmäßig der CES fern bleibt und sich in diesem Jahr auf der parallel stattfindenden hauseigenen Messe Mac-World präsentierte, mit der Ankündigung seines neuen Handys iPhone vom fernen San Francisco aus den Wettbewerbern in Vegas etwas die Show. Dennoch gab es Themen, die die Besucher in der Wüstenstadt bewegten. Beispielsweise im Bereich Computerspiele und Spielekonsolen. Obwohl Nintendo mit seiner Konsole Wii und deren neuartiger Bedienung gegen Ende 2006 bereits einen Verkaufsrekord nach dem anderen brach, ist der Hunger der Daddler-Gemeinde immer noch nicht gestillt. Sie erwartet nun eine Menge von der Playstation 3 (PS3), der dritten Generation der Konsole des japanischen Wettbewerbers Sony. So soll die PS3 über die beste Rechnerleistung aller auf dem Markt erhältlichen Konsolen verfügen und in puncto Grafik und Schnelligkeit neue Maßstäbe setzen. Auf der CES zeigten sich alle zufrieden: die Besucher über die Möglichkeiten der neuen Konsolen und die Hersteller über das große Interesse an ihren Produkten.

Freude bei den Aktionären

Dass sich in den letzten Wochen auch Aktionäre an der neuen Lust an der Unterhaltungselektronik erfreuen konnten, zeigt ein Blick auf die Charts von Microsoft und Nintendo.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 05/2007.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Microsoft Rekordhoch nach Zahlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab Microsoft seine Quartalszahlen bekannt. Der bereinigte Umsatz liegt mit 20,5 Milliarden Dollar nur minimal über Vorjahresniveau. Die Aktie konnte nachbörslich trotzdem um sechs Prozent zulegen und überschritt das Rekordhoch von 1999. mehr
| Benedikt Kaufmann | 1 Kommentar

Microsoft greift nach absoluter Marktmacht

Mit Windows machte es Microsoft vor. Bei den Smartphones überließ man Google den Vortritt. Den Markt um Augmented Reality will man jetzt wieder beherrschen. Insignien der Marktmacht: „HoloLens“ und „Windows Holographic“. Seit dieser Woche kann man auch in Deutschland die neue … mehr