AstraZeneca
- Marion Schlegel - Redakteurin

Astrazeneca – weit mehr als „nur“ eine Dividendenperle

Beim britischen Pharmakonzern Astrazeneca läuft es weiter rund. Das Unternehmen verfügt derzeit über 146 Projekte in der Pipeline und ist insbesondere im Megatrend Krebsimmuntherapie stark positioniert. Aber auch in zahlreichen weiteren höchst aussichtsreichen Bereichen wie Atemwegserkrankungen oder Diabetes hat sich Astrazeneca eine Top-Position erarbeitet. Die Gesellschaft hat sich zudem im Herz-Kreislauf-Bereich mit der Übernahme von ZS Pharma verstärkt und damit einen aussichtsreichen Produktkandidaten in Phase 3 erworben. Aus der Produktpipeline gab es zuletzt auch erneut starke News. Der Pharmakonzern kann sein Lungenkrebsmedikament Tagrisso künftig auch in Japan vermarkten. Tagrisso war im Februar von der Europäischen Arzneimittelagentur in einem beschleunigten Verfahren zugelassen worden. Die Genehmigung in Europa kam zwei Monate, nachdem die US-Arzneimittelbehörde FDA dem Medikament grünes Licht gegeben hatte. Das Mittel soll dazu beitragen, den Umsatz von Astrazeneca bis 2023 auf 45 Milliarden US-Dollar zu steigern. 2014 hatte der Konzern rund 26 Milliarden Dollar eingenommen.

Und Astrazeneca hat ein besonderes Schmankerl zu bieten. Das Unternehmen gilt als zuverlässiger Dividendenzahler. Die derzeitige Dividendenrendite beträgt stolze 4,8 Prozent. DER AKTIONÄR ist weiterhin optimistisch, was die Entwicklung der Aktie der Briten angeht und empfiehlt den Titel weiter zum Kauf.

Analysten heben den Daumen

Zuversichtlich sind auch die Analysten. Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für AstraZeneca auf "Buy" mit einem Kursziel von 5.000 Britischen Pence (akt. Kurs: 3.938 Pence) belassen. 2017 werde in Bezug auf Meldungen zu Medikamentenentwicklungen ein wichtiges Jahr, so Analystin Alexandra Hauber. 2016 sei auch nicht unbedeutend, doch Investoren hätten offenbar für dieses Jahr keine großen Erwartungen. Das Chance/Risiko-Profil sehe derzeit interessant aus.

Und auch die Analysten der Deutschen Bank vergeben für Astrazeneca ein Buy-Rating. Sie sehen das Kursziel sogar noch etwas höher – bei 5.600 Pence.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: