Apple
- Jonas Groß - Volontär

Apple überrascht: So sieht die Zukunft des iPhones aus

Apple muss sich etwas einfallen lassen. Die Wachstumsraten der iPhone-Verkäufe sind rückläufig, die weltweiten Smartphone-Märkte sind weitestgehend gesättigt. In den nächsten Jahren sollen größere iPhone-Modelle zu neuem Glanz verhelfen.

5,8-Zoll-Modell in 2017?

Die Digitimes berichtet in Berufung auf taiwanische Apple-Zulieferer, dass Apple 2018 oder eventuell sogar bereits 2017 ein 5,8 Zoll großes Smartphone auf den Markt bringen wird. Damit wäre das iPhone größer als alle bisherigen Modelle. Das iPhone 6 hat aktuell eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll, das iPhone 6 Plus ist 5,5 Zoll groß. Der Zulieferer schätzt, dass im ersten Jahr nach Verfügbarkeit 50 Millionen Modelle verkauft werden. Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities rechnet damit, dass Apple bereits in diesem Jahr zwei neue iPhone-Varianten auf den Markt bringen wird. Gemäß dem üblichen Zyklus dürften die neuen Modelle im September vorgestellt werden.

Kleineres iPhone bereits in diesem Jahr

Doch Apple will auch Kunden bedienen, die einen kleineren Bildschirm bevorzugen. Demnach soll Apple bei der nächsten Produktpräsentation, die Gerüchten zufolge am 21. März stattfindet, ein kleineres, vier Zoll großes Smartphone vorstellen. Nach Schätzungen von RBC Capital Markets dürfte dieses Modell in diesem Jahr zu Umsätzen im Wert von 5,5 Milliarden Dollar führen. Der Kaufpreis dürfte mit 550 Dollar deutlich unter den Preisen der iPhone 6-Modelle liegen.

 

Mehr dazu im Heft

Die neuen Gerüchte zeigen: Apple wird wohl keine gänzlich neuen iPhone-Modelle liefern. Doch um die Absätze wieder anzukurbeln bedarf es Neuheiten, wie es der iPod, das iPhone und das iPad waren. Das Apple Car wäre eine solche Produktneuheit. Eine detaillierte Einschätzung zur Apple-Aktie lesen Sie in der neuen Ausgabe, die ab Freitag 22:00 Uhr hier als E-Paper heruntergeladen werden kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Aller guten Dinge sind Drei

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an den Einstieg von Warren Buffett über die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bei Apple. Scheinbar haben die niedrige Bewertung und der hohe Bargeldbestand des iPhone-Unternehmens Buffett überzeugt. Für zusätzlichen Rückenwind sorgen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple hat alles, was Buffett will

Die Sachkenner des Heibel-Ticker erinnert an den Einstieg von Warren Buffett beziehungsweise der Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway für eine Milliarde Dollar bei Apple. Das ist ein Zeichen für hohe Gewinne von Apple auch ohne Wachstum, ansonsten hätte Buffett nicht gekauft. Buffett geht von … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Was Buffett macht, inspiriert nicht

Hans Bernecker, Die Actien-Börse, ist überrascht, wie alle anderen auch. Denn Anfang der Woche hat Warren Buffett beziehungsweise die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway den Anteil an Apple leicht ausgebaut, nachdem der Kurs um 25 Prozent korrigiert hat. Warren Buffett ist ein erfahrener … mehr