Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Apple-Probleme: Halbierung!?

Apple hat die Produktion seiner Apple Watch einem auf Gerüchten basierenden Artikel in der Economic Daily News auf monatlich 1,25 bis 1,5 Millionen glatt halbiert. Dem Blatt aus Taiwan zufolge gibt es Probleme in der Fertigung. Schuld sollen Amoled-Panels vom Zulieferer LG Display sein. Nur 30 bis 40 Prozent der Teile genügen demnach den hohen Qualitätsansprüchen von Apple. Auch beim Zusammenfügen der Displays und der Touchpanels soll es noch Probleme geben.

Keine Panik
Anleger sollten relaxt bleiben. Einerseits gibt es viele Gerüchte rund um Apple, die nicht zutreffen. Zudem ist die Smartwatch nicht kriegsentscheidend für Apple. Über 70 Prozent der Gewinne generiert weiterhin das iPhone. Und dieses verkauft sich offenbar weiterhin exzellent. Die Zahlen am 23. April dürften erneut gut ausfallen.

 


Kursziel 180 Dollar
Experte Brian J White von Cantor Fitzgerald hat sein Kursziel jüngst von 160 auf 180 Dollar erhöht. Damit steckt aus Sicht des Analysten noch rund 42 Kurspotential in den Apple-Papieren. Steigt die Apple-Aktie tatsächlich auf 180 Dollar, wäre Apple der erste Konzern, der die Schallmauer von einer Billion Dollar Börsenwert durchbricht.


Gewinne laufen lassen!
Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Das AKTIONÄR-Kursziel beläuft sich auf 145 Euro (159,50 Dollar).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr