- DER AKTIONÄR

Apple mit 370 Prozent Gewinnplus

Apple Computer bezifferte am Vorabend den Quartalsgewinn auf 295 Millionen Dollar oder 0,70 Dollar pro Aktie. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte der Überschuss noch 63 Millionen Dollar oder 0,17 Dollar pro Anteilsschein betragen. Der Umsatz erhöhte sich von 2,01 auf 3,49 Milliarden Dollar.

Motor hinter der beeindruckenden Entwicklung war der digitale Musik-Player iPod. Viele Händler hatten Ende letzten Jahres gesagt, dass der iPod im Weihnachtsquartal ihr meistverkauftes Elektronikgerät gewesen sei. Insgesamt erreichte der Umsatz mit dem Player 1,21 Milliarden Dollar - ein Plus von 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt verkaufte Apple im Quartal 4,5 Millionen iPods - in Amerika beträgt der Marktanteil weit über 60 Prozent. Auf die Computersparte, das Brot-und-Butter-Geschäft bei Apple, entfielen 1,61 Milliarden Dollar.

"Das sind unglaubliche Zahlen, die der Konzern da gemeldet hat", meinte ein Analyst nach der Veröffentlichung. Die Profis hatten für die Periode im Schnitt mit einem Überschuss von 0,49 Dollar pro Aktie gerechnet. Nicht weniger beeindruckt waren die Anleger. Der Aktienkurs schnellte nachbörslich um 12 Prozent in die Höhe auf 73,30 Dollar. Im regulären Geschäft waren die Papiere auf 65,46 Dollar gestiegen.

Früher in der Woche hat der Konzern eine Reihe neuer Geräte vorgestellt, die das zukünftige Wachstum sichern sollen. So sollen abgespeckte (und damit günstigere) Versionen des iPod und des iMac (PC) die Nachfrage nach Apple-Produkten anheizen.

Stürmisches Wachstum

Apple Computer

Q1 2005

Q1 2004
Umsatz in Mrd. US-$ 3,49 2,01
Gewinn in Mio. US-$ 295 63
Gewinn pro Aktie in US-$ 0,70 0,17
Prognose 0,49

Quelle: First Call

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV