Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple-Aktie: Absturz auf 85 oder Rallye bis 195 Dollar?

Auch nach den erneut erstklassigen Quartalszahlen von Apple gehen die Meinungen weit auseinander, was den fairen Wert der Aktie betrifft. Während der größte Optimist unter den Analysten Apple mit einem Kursziel von 195 Dollar versehen hat, prognostiziert ausgerechnet eine deutsche Bank ein Kursniveau von lediglich 85 Dollar. 

Der größte Apple-Optimist ist und bleibt Brian White von Cantor Fitzgerald. Er hat mit 195 Dollar das höchste Kursziel, das jemals für Apple ausgegeben wurde. Zumindest nach dem im vergangenen Jahr durchgeführten Aktiensplit. Um den Split bereinigt läge sein Ziel bei geradezu astronomischen 1.365 Dollar. 

Minus 34 Prozent Kurspotenzial

Im krassen Gegensatz zu Cantor Fitzgerald steht die deutsche Berenberg Bank. Ihr Kursziel für Apple liegt bei lediglich 85 Dollar und damit 34 Prozent unter dem aktuellen Kursniveau von knapp 129 Dollar. Berenberg kritisiert, dass Apple zu stark von einem Produkt abhängig sei und hier zukünftig mit rückläufigen Verkaufszahlen zu rechnen sei.

Alle Kursziele auf einen Blick:

5-1-price targets 

Das durchschnittliche Kursziel für Apple liegt bei 142,90 Dollar und damit in etwa elf Prozent über dem aktuellen Kurs. 13 Analysten haben nach den jüngsten Quartalszahlen ihre Kursziele angehoben.

Treffsicherer Optimist

Bei der rückwirkenden Betrachtung der Kursziele ist ausgerechnet der größte Optimist, Brian White, der treffsicherste. Seine 12-Monatsziele wurden am häufigsten erreicht. Man darf gespannt sein, ob das auch für die aktuell prognostizierten 195 Dollar gilt, die umgerechnet 176 Euro entsprechen. DER AKTIONÄR hält an seinem Kursziel von 145 Euro fest.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr