Apple
- Marion Schlegel - Redakteurin

Apple übernimmt Tech-Start-up – Aktie jetzt kaufen?

Apple hat das Technologie-Start-up LearnSprout übernommen. Das berichtet der Nachrichtenagentur Bloomberg. Der iPhone-Konzern selbst kommentiere die Übernahme nicht. Es gab lediglich die Aussage eines Apple-Sprechers, dass man kleinere Technologieunternehmen von Zeit zu Zeit kaufe und man generell den Zweck und den dahinterstehenden Plan nicht kommentieren werde. Auch Franklyn Chien, CEO von LearnSprout, äußerte sich dazu nicht.

 

Höhere Apple-Präsenz in Schulen

LearnSprout ist ein Spezialisist für Analyse-Tools im Bildungsbereich. Das Unternehmen entwickelt Software für Schüler und Lehrer, die die Leistung der Schüler aufzeichnen und messen kann. Der Unternehmens-Website zufolge arbeiten mehr als 2.500 Schulen in 42 Staaten in den USA mit LearnSprout-Software. Apple entwickelt derzeit eine Bildungsapp für das iPad, auf der Schüler an interaktiven Kursen teilnehmen und ihre Fortschritte aufzeichnen können. Dabei dürfte das Know-How vom Tech-Start-up dienlich sein, um die Bildungstools zu verbessern und so die Präsenz von Apple-Produkten an Schulen zu steigern.

Kabelfreie Ladung auf Distanz

Neben dem Übernahme-Gerücht gab es zugleich neue iPhone-Spekulationen. Demnach strebt Apple an, seine Smartphones bald, wie es beim Konkurrenten Samsung bereits möglich ist, kabellos zu laden. Dabei ist Apple vor allem eines wichtig: Komfort. Von der Technologie her könnten die Kalifornier bereits seit längerem ein kabelfreies Laden anbieten. Allerdings will Apple hierbei seinen Nutzern ein besonderes Erlebnis bieten. Der Konzern strebt an, dass man die Geräte auf Distanz laden kann. So könnte es möglich werden, dass man sich in einem Zimmer befindet und während man herumläuft das Smartphone lädt.

 

Mehr im Heft

Die Apple-Aktie ist stark angeschlagen. Auch die Quartalsergebnisse lieferten keine positiven Impulse. Eine detaillierte Einschätzung zu Apple lesen Sie in der nächsten Ausgabe, die heute Abend ab 22 Uhr hier heruntergeladen werden kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Apple-Aktie: Das nächste große Ding?

Die Talfahrt der Apple-Aktie ist vorerst beendet. Seit dem 52-Wochen-Tief Anfang Mai haben die Papiere des iPhone-Herstellers bereits rund zehn Prozent an Wert gewonnen. Am Donnerstag steht die Aktie erneut im Fokus. Gerüchte über eine Übernahme des Medienkonzerns Time Warner sorgen für Aufsehen. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Aller guten Dinge sind Drei

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an den Einstieg von Warren Buffett über die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bei Apple. Scheinbar haben die niedrige Bewertung und der hohe Bargeldbestand des iPhone-Unternehmens Buffett überzeugt. Für zusätzlichen Rückenwind sorgen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple hat alles, was Buffett will

Die Sachkenner des Heibel-Ticker erinnert an den Einstieg von Warren Buffett beziehungsweise der Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway für eine Milliarde Dollar bei Apple. Das ist ein Zeichen für hohe Gewinne von Apple auch ohne Wachstum, ansonsten hätte Buffett nicht gekauft. Buffett geht von … mehr