Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Schwache Zahlen, mauer Ausblick - die Aktie hält

Apple hat wie erwartet schwache Zahlen für das Ende September abgelaufene Quartal vorgelegt. Umsatz und Gewinn lagen leicht unter der Erwartungen. Insbesondere die Verkaufszahlen beim iPad enttäuschten. Die Aktie kam zunächst unter Druck, stabilisierte sich dann aber wieder.

Traumhaft ist anders, aber damit konnte auch niemand rechnen: Apple hat ein grundsolides Quartal hingelegt. In den drei Monaten bis Ende September, dem vierten Geschäftsquartal, stiegen die Umsätze um 27 Prozent auf 35,96 Milliarden Dollar. Damit lagen sie minimal unter den Erwartungen von 36,02 Milliarden Dollar.

Enttäuschung beim iPad

Der Gewinn stieg um 24 Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar oder umgerechnet 8,67 Dollar pro Aktie. Hier wurde im Vorfeld mit 8,81 Dollar gerechnet. Während die iPhone-Verkaufszahlen mit 26,9 Millionen eher am oberen Ende der Prognosen lag, enttäuschten die Absatzzahlen des iPad. Die Tablets gingen nur 14,0 Millionen mal über den Ladentisch, hier hatten Experten 15 bis 23 Millionen Geräte erwartet.

Die Zurückhaltung bei den iPads ist unter anderem mit den sehr früh aufkommenden Gerüchten der Vorstellung des iPad Mini zu begründen, das vor wenigen Tagen dann auch tatsächlich präsentiert worden ist. Viele Käufer haben auf das neue Gerät gewartet und ihren Kauf zurückgestellt.

Konservativer Ausblick

Apple hat den Schwerpunkt im September-Quartal auf die Vorstellung neuer Produkte gelegt und sieht sich nun bestens aufgestellt. „Wir gehen mit den besten iPhones, iPads, Mac-Computern und iPods in das Weihnachtsgeschäft hinein", sagte Apple-Chef Tim Cook. Die Gewinnprognose für das Weihnachtsquartal fiel dennoch - wie bei Apple üblich - sehr konservativ aus. Der Umsatz soll 52 Milliarden Dollar erreichen, der Gewinn 11,75 Dollar je Aktie. Damit liegt die Prognose deutlich unter den Analystenschätzungen von 55 Milliarden Dollar Umsatz und 15,41 Dollar Gewinn.

Aktie unverändert

Nach Vorlage der Zahlen kam die Apple-Aktie nachbörslich zunächst leicht unter Druck, erholte sich dann aber wieder auf 609,68 Dollar. Im regulären Handel hatte das Papier gut ein Prozent auf 609,54 Dollar nachgegeben. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Aktie wegen Zulieferer unter Druck – 2,4%

Seit der Veröffentlichung der Q4-Zahlen ist Apple nur noch eingeschränkt in der Gunst der Anleger. Zuletzt gab der Hersteller von iPhone, iPad und Co deutlich an Börsenwert ab. Heute sind es die Nachrichten von einem Zulieferer, die die Aktie des US-Technologiekonzerns zum Wochenauftakt weiter … mehr