Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: Quartalszahlen und Keynote im Fokus – das sollten Anleger jetzt wissen

Für die Aktionäre von Apple steht eine ereignisreiche Woche bevor. Am Dienstag veröffentlicht der Konzern nach US-Börsenschluss frische Quartalszahlen. Zwei Tage später steigt die letzte Apple-Keynote des Jahres.

Zahlen am Dienstag

Die kommenden Zahlen zum vierten Quartal am Dienstag stehen unter besonderer Beobachtung. Schließlich stellt sich vielen Analysten und Aktionären die Frage, wie stark letztlich das neue iPhone 7 verkauft wurde. Denn anders als in den letzten Jahren verzichtete Apple auf Absatzzahlen nach dem ersten Verkaufswochenende. Im Vorfeld meldeten T-Mobile US und Sprint Rekordvorbestellungen – andere Quellen berichteten jedoch von stagnierenden Verkäufen.

Aufschluss darüber, wie stark Apple vom Samsung-Debakel profitiert, werden erst die übernächsten Zahlen geben. Jedoch rechnet beispielsweise Apple-Anaylst Ming-Chi Kuo von KGI Securities mit fünf bis sieben Millionen Modellwechseln vom Samsung Galaxy Note 7 zum iPhone 7.

Keynote am Donnerstag

Im Rahmen der wahrscheinlich letzten Apple-Produktpräsentation des Jahres erwartet Experte Kuo mehrere neue MacBook-Modelle. Diese sollen mit einem externen 5K-Display und leistungsstarken Intel Skylake-Prozessor ausgestattet sein. Zudem rechnet Kuo mit einer OLED-Touch-Leiste, die von einem eigenständigen Prozessor betrieben werde. Möglicherweise geben diese Events der Aktie weitere positive Impulse.

Stark unterwegs

Diese Woche dürfte reichlich Bewegung in die Apple-Aktie kommen – investierte Anleger bleiben dabei. Wie gewohnt wird Sie DER AKTIONÄR auf der Homepage und via Twitter zu den Events auf dem Laufenden halten.

 

 


 

So optimieren Sie Ihr Trading

Autor: Weiss, Andreas & Christian
ISBN:9783864700033
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 26.03.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Anleger, die im Jahr 2000 in Unternehmen des DAX-Index investierten und eine Buy-and-Hold-Strategie verfolgten, stehen heute mit Verlusten da. Der aktive Trader jedoch konnte durch die hohe Volatilität dieser Jahre mit Long- und Shortpositionen auf CFDs, Aktien, Forex, Futures oder Optionen hohe Gewinne erzielen. Wie kommt es aber, dass sehr viele Anleger, die versuchen, diese kurzfristigen Trends an der Börse auszunutzen, sehr viel Geld verlieren? Oft ist der Mensch selbst das größte Hindernis auf dem Weg zum Börsenerfolg. Lernen Sie in diesem Buch, wie Sie sich selbst nicht im Weg stehen und durch die Anwendung grundsätzlicher Regeln des Risikomanagements Ihren Tradingstil optimieren, um langfristig profitabel zu handeln. Durch das Zusammenführen von Technischer Analyse mit den Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung und der Behavioral Finance kann das Trading systematisch verbessert werden. Dem Leser werden nicht nur Tradingmöglichkeiten und Handelssysteme erläutert, es werden auch mögliche Fehler analysiert und Hinweise gegeben, wie diese zu vermeiden sind, um dadurch das Trading weiter zu optimieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr