Apple
- DER AKTIONÄR

Apple: Q2-Ergebnis über Schätzungen

Gesamtgewinn bei 770 Mio USD

US-Computerkonzern hat im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres mehr verdient und umgesetzt als von Experten erwartet. Der Nettogewinn je Aktie sei von 0,47 USD im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 0,87 USD geklettert, teilte Apple mit. Analysten hatten nur mit 0,64 USD gerechnet. Der Gesamtgewinn stieg von 410 auf 770 Mio USD. Der Umsatz sprang von 4,36 Mrd auf 5,26 Mrd USD. Die Zahl der ausgelieferten Rechner erhöhte sich um 36%. Zudem wurden 24% mehr iPods verkauft. Zu den Zahlen eine Analyse von Heiko Aschoff, Portfolio Manager.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr