Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: „Project Titan“ gewinnt an Fahrt

Es ist offiziell: Apple arbeitet hinter den Kulissen an selbstfahrenden Autos. Vergangene Woche erhielt der Kult-Konzern die Erlaubnis, autonome Fahrzeuge auf den Straßen von Kalifornien zu testen. Wie die Aktie nimmt nun auch das „Project Titan“ offenbar mächtig Fahrt auf.

Seit Jahren gibt es unzählige Gerüchte zu Apples Autoplänen. Zunächst arbeite die US-Firma an einem gesamten Fahrzeug. Dann wiederum sollte Apple an McLaren und Lit Motors interessiert gewesen sein. Doch diese Gerüchte erwiesen sich bislang nur als Schall und Rauch. Fakt ist, dass Apple im Sommer vergangenen Jahres berichtete, den Fokus des Autoprojektes fortan stärker auf die Technik von autonomen Fahrzeugen zu legen.

Auf der Liste der genehmigten Unternehmen vom kalifornischen Department of Motor Vehicles reiht sich Apple nun auf Platz 30 ein. Wie stark Apple im Zukunftsmarkt des selbstfahrenden Autos Fuß fassen möchte, bleibt nach wie vor offen.

Quelle: dmv.ca.gov

Projektneuigkeiten positiv für Aktie

Spektakuläre News zum „Project Titan“ dürften dem Papier von Apple weiteren Auftrieb verleihen und folglich neue Allzeithochs markiert werden. Zuletzt konsolidierte die Aktie auf hohem Niveau. Es fehlten schlichtweg die Impulse. Doch spätestens am 02. Mai sollte mit der Veröffentlichung der Quartalszahlen Bewegung in die Aktie kommen. Investierte Anleger bleiben dabei. Trader sollten hingegen vorerst an der Seitenlinie bleiben und frische Kaufsignale abwarten.

 

 


 

Buffett, Newton, Darwin

Autor: Hagstrom, Robert G.
ISBN: 9783864701818
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 17.03.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Hagstrom erklärt, warum es für Investoren wichtig ist, Entdeckungen aus anderen Bereichen wie das Newton’sche Gleichgewicht oder die Darwin’sche Evolution zu berücksichtigen. Lässt man die Grundsätze der Physik, Biologie, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Literaturwissenschaft und Mathematik in die eigenen Investment-Entscheidungen einfließen, stellen sich nämlich positive Ergebnisse ein. Hagstroms These: Nur wer den engen Rahmen der Investment-Welt verlässt, wird zu einem wirklich erfolgreichen Investor.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Doch kein iPhone-Superzyklus?

Der OLED-Display-Hersteller Samsung muss sich offenbar mit einer geringeren Nachfrage auseinandersetzen. Wie die japanische Zeitung Nikkei berichtet, wollten die Koreaner ursprünglich bis zu 50 Millionen Displays für das Top-iPhone von Apple produzieren. In der Produktionsstätte sollen nun … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple vor den Zahlen: Der Tag der Wahrheit

Heute nach US-Börsenschluss wird Apple die Zahlen zum Weihnachtsquartal präsentieren. Damit bringt der US-Konzern endlich Licht ins Dunkel. Seit Tagen kursieren Gerüchte, dass der Konzern die Produktion des iPhone X halbieren könnte. Doch das ist nichts Neues – immer wieder werden Apple-Aktionäre … mehr