Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Neues iPhone 5 in drei Wochen – explosiver Verkauf erwartet

Eine neue Umfrage in den USA kommt zu dem Ergebnis, dass das neue iPhone 5 geradezu sehnsüchtig erwartet. Vorgestellt wird das neue Apple-Smartphones voraussichtlich am 12. September. Die Aktie von Apple dürfte weiter profitieren.

Der Analyst William Power vom Finanzdiesnstleister Robert W. Baird erwartet einen „explosiven Verkaufsstart" des neuen iPhone von Apple. In einer Umfrage gaben 42 Prozent derjenigen, die den Kauf eines neuen Mobiltelefons planen an, dass sie sich das neue iPhone 5 zulegen wollen.

Über 50 Millionen Geräte

In der Umfrage unter 2.000 Internetnutzern teilten weiter 31 Prozent der Befragten mit, dass sie noch nicht sicher seien, für welches Gerät sie sich entscheiden, nur 22 Prozent planen den Kauf eines Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android, also einem Gerät von Samsung, HTC, Motorola oder einem anderen Hersteller.

Rechnet man die Ergebnisse der Umfrage hoch, dann könnten allein in den USA über 50 Millionen Geräte vom iPhone 5 verkauft werden, so Power. Diese Zahl liegt weit über den bisherigen Prognosen.

Einmal iPhone, immer iPhone

Die Wechselbereitschaft ist bei den iPhone-Nutzern deutlich geringer als bei der Konkurrenz. Während bei Apple nur fünf Prozent auf ein Android-Gerät umsteigen wollen, planen 17 Prozent der Besitzer eines Android-Smartphones den Wechsel zum iPhone. 

Kursziel 1.320 Dollar

Das neue iPhone wird voraussichtlich am 12. September vorgestellt. Im Vorfeld der Präsentation ist mit weiteren Kurssteigerungen bei der Aktie zu rechnen. DER AKTIONÄR empfiehlt den Wert weiterhin zum Kauf. Auf Sicht von zwei Jahren könnte der Kurs auf 1.320 Dollar steigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Amazon, Apple & Netflix: Korrektur beendet?

Die Aktien der führenden Unternehmen weisen häufg den Weg für den Gesamtmarkt, besonders am Anfang und am Ende größerer Korrekturen. Ist nach der fulminanten Börsenrallye vom Freitag die in 2018 eingeläutete Korrektur beendet. Eine Bestandsaufnahme anhand der Tech-Giganten Amazon, Apple und Netflix. mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Neuer Schub für die Apple Watch

Mit zahlreichen News hat Apple in den vergangenen Monaten deutlich gemacht, dass man im Gesundheitsmarkt künftig mitverdienen will. Für die Apple Watch arbeitet der Konzern zudem an Vereinbarungen, die den Absatz des Apple-Gadgets ankurbeln können. Für die von Spekulationen um das iPhone gebeutelte … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

3,5 auf der Crash-Skala: GE-Pleitespekulationen, Apple-Umsatzwarnung, Deutsche Bank-Aktie mit 50%-Minus – Wo steht der Markt wirklich?

Im Alltag geht oftmals der Blick fürs große Ganze verloren. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da bricht die Aktie der Deutschen Bank um über 50 Prozent ein, General Electric wird mit dem Wort Pleite in einem Satz genannt und Apple verfehlt erstmals seit Jahren wieder die eigenen Ziele. … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Nächster Schlag gegen Amazon und Netflix

Dass Apple sein Servicegeschäft massiv ausbauen will ist längst bekannt. Mit der jüngsten Personalie unterstreicht der US-Technologiekonzern seine Ambitionen, die Umsatzbasis auf ein breiteres Spektrum weg vom iPhone zu stellen. Apple wirbt von Universal TV einen Fernsehveteranen ab, der beim … mehr