Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: iPhone 5 radikal verbessert – Aktie im Aufwind

Die Erwartungen waren hoch und sie wurden weitgehend erfüllt. Auch wenn große Überraschungen ausblieben, so verfügt das neue iPhone 5 über ausreichende technologische Neuerungen, um sich zu einem echten Kassenschlager zu entwickeln. Die Apple-Aktie reagierte mit Kursgewinnen.

Ein größeres Display, ein schnellerer Chip, eine verbesserte Kamera und ein LTE-Chip für den schnellen Datenfunk - das sind die wichtigsten Neuerungen des neuen iPhones. Dabei ist das neue Flaggschiff von Apple leichter und dünner als sein Vorgänger.

Obwohl das iPhone 5 nicht mit echten Überraschungen aufwartet, zeigten sich die Experten zufrieden mit dem neuen Gerät. Sie sprachen von „radikalen Verbesserungen", die für eine hohe Nachfrage sorgen dürften. Auch die Finanzwelt ist beeindruckt. Matt Murphy von Kleiner Perkins bezeichnete das iPhone 5 als echtes „Home-Run-Produkt".

Schlusskurs auf Tageshoch

Die Reaktion am Aktienmarkt fiel dennoch zunächst verhalten aus. Zwischenzeitlich rutschte das Papier nach der Präsentation an der New Yorker Börse sogar auf ein neues Tagestief, zog dann kurz vor Handelsende aber deutlich an und beendete den Handelstag mit 669,79 nahe dem Tageshoch mit 1,4 Prozent im Plus. Nachbörslich zog der Kurs dann weiter auf knapp über 671 Dollar an.

Allzeithoch im Blick

Es wird damit gerechnet, dass Apple bereits in der ersten Woche zehn Millionen Stück des neuen iPhone 5 absetzen kann, bis zum Jahresende könnten es knapp 60 Millionen Stück werden. Damit würde Apple seinen bisherigen Absatzrekord mit dem Vorgängermodell deutlich übertreffen. Auch der Aktienkurs von Apple dürfte schon bald neue Rekorde erreichen. Bis zum Allzeithoch sind es ohnehin nur noch gut zehn Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Amazon, Apple & Netflix: Korrektur beendet?

Die Aktien der führenden Unternehmen weisen häufg den Weg für den Gesamtmarkt, besonders am Anfang und am Ende größerer Korrekturen. Ist nach der fulminanten Börsenrallye vom Freitag die in 2018 eingeläutete Korrektur beendet. Eine Bestandsaufnahme anhand der Tech-Giganten Amazon, Apple und Netflix. mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Neuer Schub für die Apple Watch

Mit zahlreichen News hat Apple in den vergangenen Monaten deutlich gemacht, dass man im Gesundheitsmarkt künftig mitverdienen will. Für die Apple Watch arbeitet der Konzern zudem an Vereinbarungen, die den Absatz des Apple-Gadgets ankurbeln können. Für die von Spekulationen um das iPhone gebeutelte … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

3,5 auf der Crash-Skala: GE-Pleitespekulationen, Apple-Umsatzwarnung, Deutsche Bank-Aktie mit 50%-Minus – Wo steht der Markt wirklich?

Im Alltag geht oftmals der Blick fürs große Ganze verloren. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da bricht die Aktie der Deutschen Bank um über 50 Prozent ein, General Electric wird mit dem Wort Pleite in einem Satz genannt und Apple verfehlt erstmals seit Jahren wieder die eigenen Ziele. … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Nächster Schlag gegen Amazon und Netflix

Dass Apple sein Servicegeschäft massiv ausbauen will ist längst bekannt. Mit der jüngsten Personalie unterstreicht der US-Technologiekonzern seine Ambitionen, die Umsatzbasis auf ein breiteres Spektrum weg vom iPhone zu stellen. Apple wirbt von Universal TV einen Fernsehveteranen ab, der beim … mehr