Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Fairer Wert bei 1.320 Dollar

Bei Apple scheiden sich die Gemüter. Während Kritiker vor dem Absturz einer völlig überteuerten Aktie warnen, die ihren Zenit überschritten hat, trauen andere dem Papier die Fortsetzung des Höhenflugs zu. Sind sogar Kurse über 1.000 Dollar möglich?

Brian White von Topeka Capital Markets ist einer der größten Apple-Optimisten und ein Freund von Schnapszahlen. Vor einiger Zeit hat er sein Kursziel von 1.001 auf 1.111 Dollar angehoben. Die Aktie ist seiner Meinung nach mit einem 2012er-KGV von 14 zu niedrig bewertet und verfüge dank neuer Produkteinführungen (iPhone 5, Apple TV) und der zunehmenden China-Fantasie über jede Menge Potenzial.

2.000 Dollar bis 2015

Der unabhängige Analyst Andy M. Zaky hält bis zum Jahr 2015 sogar Kurse von 2.000 Dollar für möglich. Er prognostiziert eine Verdreifachung der Gewinne in den nächsten drei Jahren, die bei gleichbleibender Bewertung auch eine Verdreifachung des Aktienkurses rechtfertigen würde.

Der Dauer-Pessimist

Der größte Apple-Pessimist dürfte der Analyst Ed Zabisky sein, dessen Kursziel von 270 Dollar um mehr als 50 Prozent unter dem aktuellen Aktienkurs liegt. Seit Januar rät er zum Leerverkauf der Aktie. Anleger, die seinem Rat gefolgt sind, sitzen bisher auf hohen Verlusten - seit Jahresbeginn hat der Kurs der Apple-Aktie um über 50 Prozent zugelegt. In US-Dollar hat sie am Freitag ein neues All-Zeit-Hoch markiert, in Euro eilt sie schon seit Wochen wieder von einem Hoch zum nächsten.

Kursziel 1.320 Dollar

Aber was ist eine Apple-Aktie nun wirklich wert? Würde man Apple mit einem KGV von 15 bewerten, was in etwa der erwarteten prozentualen Wachstumsrate der kommenden Jahre entspricht, und bis 2015 einen Gewinnanstieg von 100 Prozent prognostizieren, dann ergibt sich ein Kursziel von 1.320 Dollar. Auf kürzere Sicht ist ebenfalls noch reichlich Platz nach oben. Das 12-Monats-Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 740 Dollar oder umgerechnet 600 Euro. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Oh nein! Warren Buffett hat verkauft …

Nach einem aktuellen SEC-Filing zum Anteilsbesitzt von Warren Buffetts Beteiligungsvehikel Berkshire hat sich die Investorenlegende im vierten Quartal von Apple-Aktien getrennt. Stattdessen hat er eine Aktie neu in seinem Depot. Komplett getrennt hat sich das Orakel von Omaha von SAP-Rievalen … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Apple-Aktie schwächer: Dramatischer Einbruch

Der US-Tech-Riese Apple hat sich dazu entschlossen, fortan keine Verkaufszahlen für sein Flagschiff-Produkt iPhone mehr veröffentlichen zu wollen. Neue Daten der Analysefirma IDC liefern einen Anhaltspunkt dafür, warum Apple diesen Weg eingeschlagen haben könnte. Sie legen einen dramatischen … mehr