Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Einstieg ins TV-Geschäft, neues Allzeithoch, Startschuss für neuen Höhenflug

Die Gerüchte um den Einstieg in das Fernsehgeschäft verdichten sich. Neuesten Informationen zu Folge lässt Apple bereits TV-Geräte produzieren. Die Aktie profitiert von der TV-Fantasie und stieg am Freitag in New York auf ein neues Allzeithoch.

Lange Zeit war es ruhig geworden um Apples TV-Pläne. Jetzt mehren sich die Gerüchte, Apple werde zusammen mit AT&T und Verizon ein eigenes Fernsehgerät auf den Markt bringen. Bereits im nächsten Jahr könne der Verkauf beginnen, die Produktion sei bereits angelaufen. Die Informationen stammen vom namhaften US-Analystenhaus Jefferies.

Neues Wohnzimmer

Das Apple-TV-Gerät soll 1.250 Dollar kosten und sowohl Live-TV als auch Video on Demand anbieten. Apple wolle mit dem neuen Gerät das „neue Wohnzimmer schaffen", so die Experten von Jefferies. An dieser Mission waren in den vergangenen Jahren die beiden Weltkonzerne Microsoft und Sony gescheitert.

Neues Allzeithoch

Die neuen Gerüchte über einen bevorstehenden Einstieg von Apple in den TV-Markt ließen die Aktie am Freitag in New York auf ein neues Rekordhoch klettern. Der Wert legte um knapp zwei Prozent auf 648,11 Dollar zu - der Börsenwert des Unternehmens stieg auf 607 Milliarden Dollar.

Viel Luft nach oben

Der charttechnische Ausbruch auf ein neues Rekordhoch dürfte weitere Kurssteigerungen nach sich ziehen. Aus fundamentaler Sicht hat die Apple-Aktie ohnehin noch Luft nach oben. Mit einem 2013er-KGV von 12 ist sie in Anbetracht ihres Wachstumspotenzials noch immer moderat bewertet. DER AKTIONÄR sieht den fairen Apple-Kurs bei 1.320 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Ist das etwa ein Akt der Verzweiflung?

Apple möchte es Softwareentwicklern erleichtern, Tools, Spiele und andere Anwendungen für die Hauptgeräte iPhone und iPad auf einen Schlag zu entwickeln. Diese Überarbeitung soll die App-Entwicklung fördern und letztendlich den Umsatz steigern. Ein verzweifelter Versuch, dem Umsatzrückgang beim … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Greift Apple nach Teladoc Health?

Food-Delivery und E-Commerce – die beiden Mega­trends sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Und auch der herkömmliche Arztbesuch könnte in Zukunft einfach und bequem von der Couch erfolgen. Teladoc Health aus den USA bietet diesen Service an. Ein spannendes Unternehmen, dass durchaus für … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Oh nein! Warren Buffett hat verkauft …

Nach einem aktuellen SEC-Filing zum Anteilsbesitzt von Warren Buffetts Beteiligungsvehikel Berkshire hat sich die Investorenlegende im vierten Quartal von Apple-Aktien getrennt. Stattdessen hat er eine Aktie neu in seinem Depot. Komplett getrennt hat sich das Orakel von Omaha von SAP-Rievalen … mehr