Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Der richtige Zeitpunkt, Aktien zu kaufen

Die Apple-Aktie hat zum Wochenauftakt wieder etwas Rückenwind bekommen, nachdem sie in den vergangenen Wochen rund 18 Prozent korrigiert hat. Eine Morgan-Stanley-Analystin rät jetzt zum Kauf der Aktie. Sie meint, es sei der richtige Zeitpunkt.

Die jüngsten iPad-Verkaufszahlen haben der Apple-Aktie zum Wochenauftakt zu einem kleinen Plus von gut einem Prozent verholfen. Die Kursgewinne scheinen sich am Dienstag fortzusetzen. Die Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley ist der Meinung, jetzt sei der richtige Zeitpunkt, um Aktien von Apple zu kaufen.

Kursziel 714 Dollar

Huberty ist der Ansicht, die Markterwartungen seien in Anbetracht der neu vorgestellten Produkte zu niedrig. Die Einschätzung der Apple-Aktie wurde auf „Übergewichten" belassen. Das Kursziel sieht Huberty unverändert bei 714 Dollar. Gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von 589 Dollar entspricht dies einem Potenzial von 21 Prozent.

63 Prozent Kurspotenzial

DER AKTIONÄR rät ebenfalls zum Kauf von Apple-Aktien, sieht allerdings deutlich mehr Potenzial. Das Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten liegt bei 960 Dollar oder umgerechnet 750 Euro, was gegenüber dem aktuellen Kurs einem Aufschlag von 63 Prozent entspricht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Neuer Schub für die Apple Watch

Mit zahlreichen News hat Apple in den vergangenen Monaten deutlich gemacht, dass man im Gesundheitsmarkt künftig mitverdienen will. Für die Apple Watch arbeitet der Konzern zudem an Vereinbarungen, die den Absatz des Apple-Gadgets ankurbeln können. Für die von Spekulationen um das iPhone gebeutelte … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

3,5 auf der Crash-Skala: GE-Pleitespekulationen, Apple-Umsatzwarnung, Deutsche Bank-Aktie mit 50%-Minus – Wo steht der Markt wirklich?

Im Alltag geht oftmals der Blick fürs große Ganze verloren. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da bricht die Aktie der Deutschen Bank um über 50 Prozent ein, General Electric wird mit dem Wort Pleite in einem Satz genannt und Apple verfehlt erstmals seit Jahren wieder die eigenen Ziele. … mehr
| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Nächster Schlag gegen Amazon und Netflix

Dass Apple sein Servicegeschäft massiv ausbauen will ist längst bekannt. Mit der jüngsten Personalie unterstreicht der US-Technologiekonzern seine Ambitionen, die Umsatzbasis auf ein breiteres Spektrum weg vom iPhone zu stellen. Apple wirbt von Universal TV einen Fernsehveteranen ab, der beim … mehr