Apple
von Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Der große Showdown – 3 Szenarien

Die Spannung steigt: Am kommenden Mittwoch wird Apple sein Ergebnis für das Ende Dezember abgelaufene Quartal vorlegen. Die Erwartungen gehen im Vorfeld weit auseinander. Auch die Reaktion der Aktie ist kaum vorhersehbar. Ein Analyst stellt drei Szenarien vor.

Apple-Analyst Bill Shope von Goldman Sachs zählt zu den Optimisten und geht davon aus, dass Apple mit seinem Ergebnis positiv überraschen wird: „Aufgrund der ausreichenden Angebotes der Zulieferer und der starken Nachfrage nach dem iPhone 5, denken wir, dass sich unsere Erwartungen an die Verkaufszahlen als zu konservativ herausstellen könnten."

Aufgeheizte Stimmung

Shope geht von 48,4 Millionen verkauften iPhones im Schlussquartal 2012 und Umsätzen von 53,58 Milliarden Dollar aus. Das Ergebnis des Quartals sei für die weitere Entwicklung der Aktie vor dem Hintergrund der aufgeheizten Stimmung zwischen Apple-Bullen und -Bären von besonderer Bedeutung. Shope prognostiziert drei Szenarien.

Eine Frage der Erwartungen

Erstes Szenario: Wenn Apple ein gutes Ergebnis präsentiert, aber für das März-Quartal einen Ausblick gibt, der etwas unter den Erwartungen der Analysten liegt, könnte sich die Aktie langsam wieder erholen, aber die Diskussionen über die Nachfrage nach dem iPhone dürften sich fortsetzen.

Im zweiten Szenario legt Apple Zahlen vor, die deutlich über den Erwartungen liegen und gibt einen moderat konservativen Ausblick ab. In diesem Fall, so Shope, würde die Aktie zu einer scharfen Rallye ansetzen, der Bärenmarkt wäre beendet.

Das dritte Szenario geht von einem Ergebnis aus das innerhalb der Erwartungen oder leicht darunter liegt und einen konservativen Ausblick. In diesem Fall, würden die Apple-Bären neue Nahrung bekommen und die Aktie könnte ihre Talfahrt fortsetzen.

Bill Shope rechnet übrigens mit dem ersten Szenario. Am 23. Januar gibt Apple nach Börsenschluss in New York seine Zahlen bekannt. Die Spannung steigt!

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Was bedeutet die Insolvenz für Apple?

Apple hat den Streit um hunderte Millionen Dollar mit dem pleitegegangenen Lieferanten von kratzfestem Saphir für seine Geräte beigelegt. Die US-Firma GT Advanced Technologies wird das verbliebene Saphir sowie 2.000 Schmelzöfen verkaufen, um Apple die investierten 439 Millionen Dollar … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Apple-Kaufsignal – und Nike-Fantasie

Die 100-Dollar-Marke wurde geknackt, das Stopp-Buy-Limit des AKTIONÄR bei 79 Euro schon gestern ausgelöst. Die Apple-Aktie hat am Mittwoch bei 104,11 US-Dollar ein Rekordhoch erklommen. Für Impulse sorgen Aussagen des Nike-CEO Mark Parker gegenüber Bloomberg. Er zeigt sich „ziemlich bullish“ was … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Dialog Semiconductor: Apple lässt Aktie fliegen

Mit einem Kursplus von über fünf Prozent ist die Aktie von Dialog Semiconductor am Dienstag einer der Top-Gewinner im TecDAX. Der deutsche Chipkonzern profitiert von den guten Zahlen, die der Großkunde Apple am Montagabend vorgelegt hat. Das Kursfeuerwerk könnte sich in den nächsten Tagen … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.