Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Der große Showdown – 3 Szenarien

Die Spannung steigt: Am kommenden Mittwoch wird Apple sein Ergebnis für das Ende Dezember abgelaufene Quartal vorlegen. Die Erwartungen gehen im Vorfeld weit auseinander. Auch die Reaktion der Aktie ist kaum vorhersehbar. Ein Analyst stellt drei Szenarien vor.

Apple-Analyst Bill Shope von Goldman Sachs zählt zu den Optimisten und geht davon aus, dass Apple mit seinem Ergebnis positiv überraschen wird: „Aufgrund der ausreichenden Angebotes der Zulieferer und der starken Nachfrage nach dem iPhone 5, denken wir, dass sich unsere Erwartungen an die Verkaufszahlen als zu konservativ herausstellen könnten."

Aufgeheizte Stimmung

Shope geht von 48,4 Millionen verkauften iPhones im Schlussquartal 2012 und Umsätzen von 53,58 Milliarden Dollar aus. Das Ergebnis des Quartals sei für die weitere Entwicklung der Aktie vor dem Hintergrund der aufgeheizten Stimmung zwischen Apple-Bullen und -Bären von besonderer Bedeutung. Shope prognostiziert drei Szenarien.

Eine Frage der Erwartungen

Erstes Szenario: Wenn Apple ein gutes Ergebnis präsentiert, aber für das März-Quartal einen Ausblick gibt, der etwas unter den Erwartungen der Analysten liegt, könnte sich die Aktie langsam wieder erholen, aber die Diskussionen über die Nachfrage nach dem iPhone dürften sich fortsetzen.

Im zweiten Szenario legt Apple Zahlen vor, die deutlich über den Erwartungen liegen und gibt einen moderat konservativen Ausblick ab. In diesem Fall, so Shope, würde die Aktie zu einer scharfen Rallye ansetzen, der Bärenmarkt wäre beendet.

Das dritte Szenario geht von einem Ergebnis aus das innerhalb der Erwartungen oder leicht darunter liegt und einen konservativen Ausblick. In diesem Fall, würden die Apple-Bären neue Nahrung bekommen und die Aktie könnte ihre Talfahrt fortsetzen.

Bill Shope rechnet übrigens mit dem ersten Szenario. Am 23. Januar gibt Apple nach Börsenschluss in New York seine Zahlen bekannt. Die Spannung steigt!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Cook lässt auf die Antwort warten

Die Fachleute von Börse Online verweisen auf die schwachen Quartalszahlen von Apple. Darin zeigten sich Probleme in der Volksrepublik China, sinkende iPhone-Absätze, Umsätze und Gewinne. Was folgte war ein ebenso schwacher Ausblick des Vorstandsvorsitzenden Tim Cook auf das gerade laufende Quartal. … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Depotkandidat mit Kursziel 130 Dollar

Die Fachleute von Der Aktionärsbrief erinnern an den Absatz- und Umsatz-Rückgang im ersten Quartal und an den vorsichtigen Ausblick des Apple-Vorstandes für das laufende zweite Quartal des Jahres. Der Schock war: Apple ist kein wachstumsunternehmen mehr. US-Starinvestor verkaufte seinen Anteil. … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Trotzdem Kurspotenzial

Die Fachleute von Focus Money schreiben, angeblich verhandle Apple schon mit Filmstudios in Hollywood, damit die exklusive Fernsehserien für Apple produzieren. Das Unternehmen könnte diese Fernsehinhalte über die eigene Plattform iTunes vertreiben und damit Netflix und Amazon deutlich schneller … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Carl Icahn macht mit dem Verkauf einen Fehler

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst International verweisen auf den Ausstieg von Carl Icahn bei Apple. Dabei hat der US-Investor rund zwei Milliarden Dollar verdient. Icahn hält die politischen und wirtschaftlichen Risiken bei dem US-Konzern für zu hoch. Vor allem die chinesische Regierung … mehr