Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Angriff auf Porsche? – lohnt das überhaupt?

Es mehren sich die Stimmen, die bezweifeln, ob Apple tatsächlich vorhat, ein Auto auf den Markt zu bringen. Zweifellos wäre Apple dazu in der Lage, aber die entscheidende Frage lautet, ob sich ein solcher Schritt für Apple überhaupt rentiert. Wie würde es sich auf den Gewinn von Apple auswirken, wenn Apple auf dem Automarkt genauso erfolgreich werden würde wie Porsche? 

Weiterhin halten sich die Gerüchte, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet. Und es wurde auch schon ausgerechnet, was Apple damit zusätzlich verdienen kann. Der ehemalige Börsenanalyst Henry Blodget hat in diesem Zusammenhang eine interessante Rechnung aufgemacht. 

Was wäre, wenn Apple mit seinem Autogeschäft genauso erfolgreich werden würde wie Porsche? Wie würde sich das auf die Gewinne von Apple auswirken? Porsche ist immerhin einer der profitabelsten Autokonzerne der Welt und erreicht eine operative Marge von 20 Prozent. Die meisten Autohersteller müssen sich mit einstelligen Margen zufrieden geben. 

Nur fünf Prozent mehr Gewinn

Also Porsche macht derzeit umgerechnet rund 2,6 Milliarden Dollar Gewinn pro Jahr. Das ist eine ganze Menge, aber Apple hat im September 2014 abgelaufenen Geschäftsjahr mit 53 Milliarden Dollar mehr als zwanzig Mal so viel verdient. Anders ausgedrückt, der gesamte Gewinn von Porsche würde den Apple-Überschuss um gerade einmal fünf Prozent erhöhen. 

Luxusproblem iPhone

Apple hat ein Luxusproblem: Es verfügt mit dem iPhone bereits über eines der profitabelsten Produkte überhaupt. Und es ist gleichzeitig ein Massenprodukt. Apple hat allein im Schlussquartal über 70 Millionen iPhones ausgeliefert. Porsche verkauft gerade einmal gut 160.000 Autos – pro Jahr. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr