Apple
- Michel Doepke - Volontär

Apple: Analysten von Zahlen begeistert – Rallyealarm!

Apple konnte mit der gestrigen Zahlenvorlage neben den Anlegern auch die Analysten überzeugen. Reihenweise heben die Experten ihre Kursziele für den Dow-Jones-Titel an und bleiben positiv gestimmt - gerade im Hinblick auf das neue iPhone.

Der positive Ausblick auf das laufende vierte Quartal des Fiskaljahres überraschte. Nun mehren sich die Spekulationen, dass das iPhone, wie üblich, Ende September in den Handel kommt. Doch nicht nur das Flaggschiffprodukt sorgt für Aufsehen. Erstmals seit 2014 legten die iPad-Verkäufe wieder zu. Nach 9,95 Millionen Stück im Vorjahresquartal konnten in diesem Q3 11,4 Millionen verkauft werden. Kein Wunder, dass das Papier bereits vorbörslich auf ein neues Allzeithoch geklettert ist.

UBS bekräftigt Kaufempfehlung

Analyst Steven Milunovich hob das Kursziel von 170 auf 180 Dollar und bekräftigte sein Votum "Buy". Dank des Wachstums in allen Bereichen vergrößere sich das "Appleversum" weiter. Er verweist auch auf den starken Ausblick und darin enthaltene Impulse des neuen iPhone 8. Ähnliche Kursziele trauen Loop Capital, die Credit Suisse und Macquarie der Apple-Aktie zu.

Mutige Leser werden belohnt

Im Rahmen der Titelstory "Bis zu 300 Prozent mit Blue Chips" in Ausgabe 31/2017 wurde ein Call auf Apple für spekulative Anleger zum Kauf empfohlen. Mit dem heutigen Kurssprung hat der Optionsschein bereits 42 Prozent an Wert gewonnen. Ohnehin ist der Blue Chip auch ohne Hebel eine Dauerempfehlung von DER AKTIONÄR und bleibt ein Basisinvestment im Sektor. Darüber hinaus partizipiert DER AKTIONÄR im Hebel-Depot mit einem Faktor-Zertifikat an der positiven Kursentwicklung der Apple-Aktie. Die Depotposition ist bereits 30 Prozent im Plus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Das Aus für Dialog – Eine Chance für Apple

Seit längerem ist bekannt, dass Apple seine Abhängigkeit von Lieferanten bei wichtigen Komponenten verringern will. Laut der japanischen Zeitung Nikkei will der Tech-Konzern ab nächstem Jahr die Chips für das Powermanagement des iPhones selbst entwickeln. Infolge dieses Medienberichtes brach die … mehr