Apple
- Alfred Maydorn - Redakteur

Apple: Aktie mit neuem Rekordhoch – bald knallt es!

Die Aktie von Apple hat am Mittwoch erneut dem schwachen Trend an der Wall Street getrotzt und ein neues Rekordhoch markiert. In der Spitze erreichte sie 104,11 Dollar, der Schlusskurs lag dann bei 102,99 Dollar und damit 0,5 Prozent höher als am Vortag. Aber dem Papier könnte ein echter Knalleffekt bevorstehen. 

Erstklassige Verkaufszahlen, volle Kassen und ein prima Ausblick – kein Wunder, dass die Aktie von Apple so hoch wie noch nie notiert. Und dass sogar in einem alles andere als positiven Börsenumfeld. Eine größere Korrekturbewegung ist bei der Aktie nicht zu erwarten, im Gegenteil, der Anstieg könnte sich sogar beschleunigen. 

Warten auf die Aufnahme

Der wertvollste Konzern der Welt, die Aktie auf Rekordhoch, der Kurs optisch attraktiv – es ist wirklich nicht mehr nachvollziehbar, warum Apple noch immer nicht in den Dow-Jones-Index aufgenommen worden ist. Durch den vor kurzem durchgeführten 7:1-Aktiensplit hat Apple die Vorraussetzungen dafür geschaffen. Apple hätte jetzt bei einer Aufnahme in den Dow Jones sogar eine geringere Gewichtung als der strauchelnde IT-Gigant IBM. Einige Experten fordern sogar, dass IBM durch Apple ersetzt werden soll. 

Viel Luft nach oben

Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis Apple endlich in den Index der 30 wichtigsten US-Firmen aufgenommen wird. Dem Kurs der Aktie würde eine solche Aufnahme vermutlich zu einem weiteren Kursfeuerwerk verhelfen. Aber auch sonst hat Apple in Anbetracht der moderaten Bewertung (2015er-KGV 12) noch viel Luft nach oben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr