Apple
- Nikolas Kessler - Volontär

Apple-Aktie deutlich im Plus – iPhone-Absatz über Erwartungen?

Die Aktie von Apple setzt ihre Erholung am Dienstag im frühen US-Handel fort. Laut einer Analyse der Investmentbank Morgan Stanley fällt die Nachfrage nach dem iPhone im zweiten Quartal besser aus als bisher erwartet.

Die Daten des „Alphawise iPhone Tracker“ der US-Bank implizierten für das zweite Quartal eine Nachfrage von 56,5 Millionen Geräten. Damit würde der Absatz sowohl über den bisherigen Schätzungen (49 Millionen), als auch über den Erwartungen von Apple selbst (52 Millionen) liegen. China bleibe dabei das Land mit der höchsten Zuwachsrate, kommentierte Morgan-Stanley-Analystin Katy Huberty. Ihr „Overweight“-Rating mit einem Kursziel von 135 Dollar hat sie bestätigt.

 

Wegen der zunehmenden Sättigung des weltweiten Smartphone-Marktes und die wachsende Konkurrenz – allem voran in China – hatten Investoren zuletzt bedenken, ob Apple die selbstgesteckten Ziele erreichen und weiter wachsen kann. Die für den kommenden Montag (21. März) erwartete Präsentation eines kleineren und günstigeren iPhone-Modells dürften sich jedoch positive auf die Nachfrage auswirken, so die Expertin.

Trading-Buy!

Die Apple-Aktie kann am Dienstag mehr als zwei Prozent zulegen. Zwar notiert das Papier damit nach wie vor deutlich unterhalb der wichtigen 200-Tage-Linie, ausgehende vom jüngst ausgebildeten doppelten Boden sieht DER AKTIONÄR aber kurzfristiges Rebound-Potenzial. Trader greifen zu!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Julia Breuing | 0 Kommentare

Apple mit gesunder Übernahme

Apple stärkt weiter die Konzernstruktur und kauft das Startup Gliimpse – wie so häufig äußerte sich das Management nicht zu den Plänen. Der Zukauf passt perfekt zum Produktportfolio von Apple. Profitiert auch die Aktie? mehr