BASF
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Spezialisten: BASF macht alles richtig

Die Sachkenner des Aktionärsbrief erklären, BASF ergänzt die Produkt-Palette durch den Kauf der deutschen Firma Chemetall für rund 3,4 Milliarden Euro. Die Bewertung mit einem KUV von 4 ist komfortabel. Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Bock zeigt Sinn für Proportionen: Er macht keine Megadeals, sondern baut des Portfolios in kleinen Schritten aus. Das verarbeiten die Anleger besser. Zudem kalkuliert Dr. Bock vorsichtig mit einem Ölpreis von 40 Dollar in diesem Jahr. Das lässt operativ Spielraum nach oben zu. Anleger sollten die Aktie halten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 82,00 Euro

Die Anteile des Chemieriesen BASF arbeiten – erneut – daran, nach monatelanger Talfahrt nun endlich einen nachhaltigen Boden auszubilden. Unterstützung gibt es dabei von einem aktuell wieder etwas freundlicheren Marktumfeld sowie von weiteren Kaufempfehlungen: heute von der HSBC und von Berenberg. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie sicher ist jetzt die Dividende?

Die Aktie des Chemieriesen BASF fällt und fällt – und damit steigt natürlich Stück für Stück auch die ohnehin schon sehr attraktive Dividendenrendite des Blue Chips. Doch inwieweit ist die Gewinnbeteiligung für die Anteilseigner im Zuge der deutlichen Ergebnisrückgänge im laufenden Jahr überhaupt … mehr