Freenet
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Experten: Freenet ist günstig und bietet eine hohe Dividendenrendite

Die Platow Börse erinnert an die Anfang November vorgelegten guten Zahlen für das dritte Quartal. Der Aktienkurs von Freenet verlor trotzdem rund fünf Prozent an Wert. Dabei ist das KGV von 13 für das nächste Jahr attraktiv und zudem bietet die Aktie eine Dividendenrendite für das laufende Jahr von 6,5 Prozent. Der Vorstand bestätigte schließlich das Ziel eines freien Cashflows von 300 Millionen Euro, der diese üppige Ausschüttung ermöglicht. Im Übrigen steigt diese Kennziffer seit Jahren an. Anleger sollten deshalb die Aktie bis zu Notierungen von 25 Euro kaufen und ihr Investment bei 20 Euro absichern.

 


 

Magier der Märkte: Next Generation: Teil 1

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864700958
Seiten: 256 Seiten
Erscheinungsdatum: 03. Juni 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

"Magier der Märkte" – für dieses Werk genießt Jack Schwager in der Welt der Trader und Anleger seit vielen Jahren Kultstatus. Die Original-"Magier" stehen in jedem gut sortierten Börsianer-Bücherschrank. Jetzt legt Jack Schwager nach vielen Jahren endlich wieder ein neues Werk vor: "Hedge Fund Market Wizards" lässt die Besten ihrer Zunft zu Wort kommen – Hedgefonds-Manager, die jeden Tag aufs Neue beweisen müssen, dass sie die Fähigkeit haben, für ihre Investoren Gewinne zu erzielen. In Teil 1 dieses Werks interviewt Schwager eine ganz spezielle Gruppe von Fondsmanagern: die Makro-Trader.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Freenet ist im Vorteil gegen Sky und Netflix

Die Wirtschaftswoche erinnert an den bisher schlechten Geschäftsverlauf der Freenet AG in diesem Jahr, bei dem sogar die Eigenkapitalquote von 49 auf 30 Prozent gesunken ist. Der Aktienkurs gab deshalb seit Jahresbeginn ein Fünftel ab. Der Grund für die schwächeren Zahlen und die sinkende Notierung … mehr