Apple
- Werner Sperber - Redakteur

Anlage-Experten: Apple bringt’s nicht mehr so richtig

Die Fachleute des Heibel-Ticker erinnern an die jüngsten Kursverluste von Apple. Die schwachen Absatzzahlen für das iPhone belasten. Analysten raten zwar durchweg weiter zum „Kaufen“ der Aktie haben jedoch ihre Kursziele verringert. Man nennt sowas eine „halbherzige Abstufung“. Wenn das Kursziel verringert wird, dann sollte doch auch das Votum angepasst werden. Aber Analysten halten an ihrer Empfehlung von Apple fest, ohne neue Argumente zu haben. Die Notierung dürfte auf diese halbherzige Art und Weise keinen Boden finden. Anleger sollten deshalb einen Teil ihrer Aktien von Apple verkaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr