GENENTECH INC. DL-,02
- DER AKTIONÄR

Analyse: Genentech

Einschätzung von Frank Phillipps, Ressortleiter "DER AKTIONÄR"

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt freundlich

Die US-Börsen haben am Freitag freundlich geschlossen. Der Dow Jones kletterte zum Schluss der Sitzung 1,2 Prozent auf 13.424 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 1,1 Prozent auf 1.507 Zähler zu und der Nasdaq-Composite stieg 1,3 Prozent auf 2.573 Punkte. National Semiconductor hat ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm angekündigt. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Der größere Riese

Zuerst kommen Genentech und Amgen – und dann kommt ganz lange gar nichts: Gemessen an der Marktkapitalisierung, am Umsatz und auch am Gewinn sind die beiden Konzerne aus Kalifornien nicht nur der Konkurrenz aus der Biotech-Branche um Lichtjahre voraus. Was den Börsenwert angeht, stellen die beiden Biotech-Marktführer mittlerweile sogar arrivierte Pharma-Konzerne wie Bristol-Myers Squibb oder Eli Lilly in den Schatten. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Technologietitel gesucht

Die US-Börsen haben am Donnerstag freundlich geschlossen. Der Dow Jones gewann 0,6 auf 12.515 Punkte und markierte damit ein neues Allzeithoch. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,6 Prozent auf 1.424 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 1,0 Prozent auf 2.485 Punkte. Bei Apple gab es nach dem rasanten Kursanstieg erste Gewinnmitnahmen. Genentech überraschte den Markt mit guten Quartalszahlen. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Alcoa unter Druck

Knapp behauptet haben am Mittwoch die US-Börsen geschlossen. Bestimmendes Thema war die enttäuschende Eröffnung der Berichtssaison durch Alcoa am Dienstag. Der Ölpreis fiel unter die Marke von 58 Dollar je Barrel. Der Absturz eines Kleinflugzeugs in Manhattan sorgte nur kurzeitig für Angstverkäufe, weil es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gab. Aktien von McAfee gehörten zu den Tagesgewinnern. mehr