AMITELO AG INH. SF 0,02
- DER AKTIONÄR

Amitelo: Hoch und Runter nach ZDF-Bericht

Vorwürfe energisch dementiert

Energisch hat Amitelo auf die Vorwürfe des ZDF-Beitrags in der Sendung Frontal21 reagiert. Bei ca. 1,11 EUR stand die Aktie vor dem Beitrag - dann folgte der Absturz auf 0,42 EUR. Nun gab es den Turnaround: Die Aktie sprang zwischenzeitlich über 60% nach oben. Unter anderem wurde in dem ZDF Bericht behauptet, die in Spanien ansässige Amitelo Wireless erinnere eher an eine Garagenfirma als an ein Hightech-Unternehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Amitelo: Aktie explodiert!

Die Amitelo Aktie ist in wenigen Tagen unglaubliche 40.000% nach oben geschossen. Grund für die biblische Vermehrung war ein Umstellungschaos von Online Banken nach einem so gennannten Reverse Splitt. Dadurch kam es kurzfristig zu Luftwerten.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsengeflüster: Die aktuellen Spekulationen & Gerüchte KW 15/07

Fantasie spielt auf dem Börsen-Parkett bekanntlich eine große Rolle. An den Handelsplätzen ist sie ein wichtiger Antriebsfaktor - für Anleger und Aktienkurs. Zum Wochenausklang geistern zudem die allseits beliebten und berüchtigten Freitagsgerüchte durch die Börsensäle. In der Gerüchteküche werden diese Woche die Aktien von Lufthansa, Puma, SAP, Amitelo, Iberia und TUI auf den heißen Herd gesetzt.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Amitelo: Kursrutsch durch ZDF-Bericht

Mit einem Kursrutsch von zeitweise mehr als 75% hat die Aktie des Telekommunikationsdienstleisters Amitelo auf Nachrichten reagiert, wonach das Unternehmen ins Visier der Börsenaufsicht geraten ist. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bestätigte einen entsprechenden Bericht der ZDF-Sendung "Frontal 21". Die BaFin führt eine Untersuchung wegen Verdachts der Marktmanipulation in Aktien der Amitelo AG durch. Die im Freiverkehrssegment Entry Standard gelistete Gesellschaft mit Sitz in Zürich wies die Vorwürfe indes als haltlos zurück. Die Deutsche Börse sah zudem einen Vergleich zum früheren Neuen Markt als überzogen an.

mehr