Amazon
- Thomas Bergmann - Redakteur

Amazon-Aktie - das Allzeithoch ist nah!

Die Amazon-Aktie hat am Donnerstag zum Handelsende hin richtig aufgedreht und deutlich im Plus geschlossen. Die Aktie profitierte nicht nur von der guten Stimmung am Aktienmarkt, sondern auch von einem Deal mit dem weltweit führenden Buchverleger. Charttechnisch betrachtet schaut die Aktie sehr gut aus.

Vereinbarung mit Penguin Random House

Amazon beendete den Handel mit einem Plus von 2,7 Prozent auf 439,39 Dollar nahe am Tageshoch. Der Online-Einzelhändler hatte zuvor mit Penguin Random House, dem weltweit größten Buchverleger, eine neue langfristige  Vereinbarung über den Vertrieb von digitalen und gedruckten Büchern geschlossen.

Amazon; Aktie

Spannend ist vor allem der Chart bei Amazon. Mit 439,39 Dollar hat die Aktie über dem letzten Verlaufshoch von 439 Dollar geschlossen. Damit ist nicht nur eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung nach oben aufgelöst, sondern auch ein neues Kaufsignal generiert worden. In den nächsten Handelstagen könnte somit ein neuer Anlauf auf das Allzeithoch bei 452,65 Dollar erfolgen.

Immer kaufenswert

Über die Bewertung der Amazon-Aktie muss an dieser Stelle nicht mehr diskutiert werden. Sie war schon immer teuer und wird dies auch bleiben. Dennoch gehört das Papier in jedes langfristig ausgerichtete Aktiendepot.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon gewinnt Bieterwettstreit um Souq.com

Amazon hat im Bieterwettstreit um Souq.com die Oberhand gewonnen und am Dienstagabend die Übernahme von Souq.com bestätigt. Laut der Financial Times liegt der Kaufpreis unter 800 Mio. US-Dollar. Die Übernahme des E-Commerce-Startup soll noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon im Bieterwettstreit um Souq.com

Grundsätzlich hatte sich Amazon mit Souq.com geeinigt. Jetzt wird bekannt: Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das Immobilienunternehmen Emaar Malls, das zahlreiche Einkaufszentren im Nahen Osten betreibt, gibt im Bieterwettstreit um Souq.com ein Angebot ab. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba vs. Amazon: Punktsieg für Alibaba

Wie TechCrunch berichtet, verschiebt Amazon die Expansion nach Südostasien und überlässt damit dem Konkurrenten Alibaba de facto den südostasiatischen Markt. Eigentlich plante Amazon bereits im ersten Quartal 2017 den Start eines E-Commerce-Ablegers in Singapur, jetzt soll es erst gegen Ende des … mehr